Turgi

Angetrunkener Autofahrer prallt in Hausmauer

Die Polizei nimmt dem 34-jährigen Schweizer nach dem Unfall den Führerschein ab. (Symbolbild)

Die Polizei nimmt dem 34-jährigen Schweizer nach dem Unfall den Führerschein ab. (Symbolbild)

Ein 34-jähriger Schweizer kam am Freitagabend in Baden von der Strasse ab und prallte gegen eine Hausmauer. Dabei wurde er leicht verletzt. Er stand zum Unfallzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Die Polizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab.

Ein 34-jähriger Schweizer fuhr gestern Freitag, zirka 20.00 Uhr auf der Landstrasse in Turgi Richtung Baden. Höhe Einmündung Allmendstrasse prallte er mit seinem Rover zuerst gegen eine Leitplanke und anschliessend überquerte er die Fahrbahn, worauf er gegen eine Hausmauer prallte.

Der Autofahrer, der gemäss durchgeführtem Atemlufttest unter Alkoholeinfluss (über 1,5 Promille) stand, wurde leicht verletzt. Dem Unfallfahrer nahm die Kantonspolizei dem Führerausweis vorläufig ab. Zudem musste er sich einer Blutprobe im Spital unterziehen. 

Weitere Unfälle unter Alkoholeinfluss 

In Wettingen kam am gleichen Abend, zirka 22.40 Uhr, ein junger Velofahrer beim Lindenplatz zu Fall. Der 21-jährige Schweizer, der stark alkoholisiert war, blieb unverletzt. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. 

In Muri kollidierte ein 38-jähriger Slowake mit einem parkierten Auto, als er am Samstag, um 1.45 Uhr mit dem von ihm gelenkten BMW rückwärts manövrierte. Der fehlbare Automobilist musste sich einem Atemlufttest unterziehen, der einen Wert von über 1 Promille ergab. Die Kantonspolizei nahm ihm den Führerausweis vorläufig ab und führte ihn zur Blutentnahme ins Spital.

Meistgesehen

Artboard 1