A1/Birmenstorf
Arbeitgeber lässt den Bagger-Fahrer nur noch auf Baustellen

Der Chauffeur, der den Bagger-Crash auf der A1 in Birmenstorf verursachte, ist aus dem Verkehr gezogen worden – von seinem eigenen Arbeitgeber, dem Bauunternehmen Implenia.

Lisa Stutz
Drucken
Teilen
Die beschädigte Autobahnbrücke nach dem Crash vom 13. Januar 2014.

Die beschädigte Autobahnbrücke nach dem Crash vom 13. Januar 2014.

Peter Rippstein

Seit heute ist klar, dass der 32-jährige Chauffeur für seine Lapsus eine Busse von 1100 Franken zu berappen hat. Die Staatsanwaltschaft Baden hat ihm diese Strafe aufgebrummt. Für den Schaden wird die Versicherung seines Arbeitgebers, der Implenia, übernehmen (die az berichtete).

Laut Philipp Bircher, Pressesprecher von Implenia, geht es dem Chauffeur gut. «In den Tagen nach dem Unfall war es sicher nicht ganz einfach für ihn», fügt er an.

Nach dem Unfall war er erst einmal nicht mehr als Chauffeur im Einsatz. Nun, fast fünf Monate später, ist er nach wie vor nicht für seinen Arbeitgeber auf einer Autobahn unterwegs. Seit dem Vorfall auf der A1 werde der Mann nicht im Strassenverkehr eingesetzt, sondern auf Baustellen, so Bircher.

Die Implenia habe aus dem Unfall vom 13. Januar gelernt: Neu sind alle Lastwagen mit Höhemessgeräten ausgestattet, «die das Risiko für Unfälle solcher Art künftig verringern sollen».

Die beschädigte Autobahnbrücke.
32 Bilder
Der Anhänger mit dem beschädigten Bagger.
Die beschädigte Autobahnbrücke.
Die Autobahn ist komplett gesperrt.
Der Schaden an der Brücke in der Nahaufnahme.
Verkehrschaos: Nach der Sperrung der A1 ist Geduld gefragt.
Verkehrschaos: Nach der Sperrung der A1 ist Geduld gefragt.
Lastwagen um Lastwagen passiert Mellingen.
Verkehrschaos: Nach der Sperrung der A1 ist Geduld gefragt.
Der ganz Autobahnverkehr rollt nun durch Mellingen.
Stau zwischen Mägenwil und Mellingen.
Stau in Richtung Mellingen um 17 Uhr.
Stau: Auf der A1 kurz vor Ausfahrt Mägenwil müssen sich die Verkehrsteilnehmer gedulden
Die beschädigste Stelle der Brücke
Die Autobahn ist komplett gesperrt
Der Anhänger mit der Baumaschine, die mit der Brücke kollidierte
Die Baumaschine, die mit der Brücke kollidierte
Die A1 ist komplett gesperrt, die Aufräumarbeiten gehen voran
Verkehrschaos: Nach der Sperrung der A1 ist Geduld gefragt.
Verkehrschaos: Nach der Sperrung der A1 ist Geduld gefragt.
Die Autobahn muss für die Aufräumarbeiten gesperrt werden.
Der Verkehr staut sich zumindest zeitweise bis nach Wettingen.
Die Brücke über die Autobahn ist gesperrt

Die beschädigte Autobahnbrücke.

Peter Rippstein

Aktuelle Nachrichten