Baden
Auf Abschiedstour: Eine Berner Musik-Legende wird pensioniert

Mundart-Rocker Polo Hofer spielt zum letzten Mal im Nordportal. Nach dem Verkauf von 1,5 Millionen Tonträgern und unzähligen Konzerten zieht der 70-Jährige einen Schlussstrich. Einigen Fans drückt Polo Hofer in Baden nochmals kräftig die Hand.

Barbara Scherer
Merken
Drucken
Teilen
Noch einmal rockt der Berner Mundart-Sänger Polo Hofer die Bühne im Nordportal.

Noch einmal rockt der Berner Mundart-Sänger Polo Hofer die Bühne im Nordportal.

Barbara Scherer

Die Sonnenbrille verdunkelt die Augen, eine Hand locker am Mikrofon während der Kopf leicht im Rhythmus wippt. Mit seiner leicht verrauchten Stimme singt sich die Mundart-Legende Polo Hofer an diesem Freitagabend zum letzten Mal in die Herzen des Publikums. Nach über 50 Jahren auf der Bühne tritt der Altrocker vom Showbusiness zurück. Seine «Ändspurt»-Tour zieht 800 Musikbegeisterte ins Nordportal. Zusammen mit seiner Band präsentiert Polo Hofer noch einmal in frischer Blüte seine Hits.

Eng gedrängt stehen Jung und Alt nebeneinander, die Blicke starr zur Bühne gerichtet. Von Primarschülern bis zu Pensionierten sind alle Altersklassen im Publikum vertreten. Hofer freut besonders die Vielzahl der jungen Zuhörer. «Es ist immer schön noch Nachwuchs zu bekommen, auch wenn man schon über 60 ist», sagt Polo Hofer.

Publikumsnah und humorvoll

Um den Berner Musiker noch einmal live miterleben zu können sind manche von weit her angereist. Dafür kommen einige Fans in den Genuss eines festen Händedrucks des Musikers. So reicht Hofer den Fans in der vordersten Reihe die Hand. Allgemein gibt sich die Mundart-Legende sehr publikumsnah. Zwischen den Liedern klopft der 70-Jährige gerne mal ein paar Sprüche und sorgt für Lacher im Publikum.

Rockig und in alter Frische begeistert der Mundartsänger
11 Bilder
Peter Enderli lässt den Raum vibrieren
Mario Capitanio erfreut das Publikum mit Gitarrensolos
Nach rund 50 Jahren verlässt die Mundart-Legende Polo Hofer die Bühne
Nocheinmal rockt der Berner Mundartsänger Polo Hofer die Bühne
H.P. Brüggemann sorgt am Keyboard für Melodie.
Gitarrensolos und Schlagzeugeinlagen gehören zur Rockmusik
Marc Gerber bringt die Saiten in Schwung
Am Schlagzeug gibt Andi Hug Gas
800 Besucher lockt Polo Hofer und seine Band ins Nordportal
Frech und rockig geht es auf der Bühne zu und her

Rockig und in alter Frische begeistert der Mundartsänger

Barbara Scherer

Hofer lässt es sich auch nicht nehmen ab und an direkt mit seinen Fans zu plaudern. So beglückwünscht er ein neunjähriges Kind zum ersten Konzertbesuch mit dem Spruch: «Hier kann man was von den Alten lernen». Für Gitarrensolos und Schlagzeugeinlagen sorgen die fünf Musiker aus der Berner-Szene. Während die beiden Gitarristen Mario Capitanio und Marc Gerber die Saiten heiss laufen lassen, bringt Peter Enderli am Bass die Luft zum Vibrieren. Andi Hug sorgt für Rhythmus am Schlagzeug, indes sorgt H. P. Brüggemann am Keyboard für Melodie. Die rockigen und ohrwurmartigen Lieder packen die Zuhörer sofort.

Es wird gejohlt, geklatscht und gepfiffen. Während die Jungen umher hüpfen, wippen die Älteren im Takt. Manch einer singt sogar begeistert mit. Nach unzähligen Hits wie «Alperose» und den vielen legendären Konzerten hat sich der Mundart-Musiker für den Ruhestand entschieden. Im Laufe seiner Karriere konnte Hofer rund 1,5 Millionen Tonträger verkaufen, so kann sich der Altrocker an einer gelungenen Musiklaufbahn erfreuen.