Wettingen
Auf Fussballplatz brennt Materialschuppen aus – war es Brandstiftung?

Auf dem Wettinger Fussballplatz Altenburg hat am Sonntagabend ein Materialschuppen gebrannt. Wie erste Ermittlungen zeigen, kann eine technische Panne ausgeschlossen werden. Als Ursache kommt nur noch Brandstiftung oder Fahrlässigkeit infrage.

Drucken
Teilen
Materialschuppen auf Wettinger Fussballplatz brennt – war es Brandstiftung?
7 Bilder
Am Sonntagabend stand ein Materialschuppen neben der Fussballtribüne in Flammen.
Der Materialschuppen am nächsten Morgen: Der Sachschaden ist gross.
Der Materialschuppen am nächsten Morgen: Der Sachschaden ist gross.
Brandstiftung kann beim Brand nicht ausgeschlossen werden.
Im Materialschuppen wurden Kühlschränke und Grillartikel aufgewahrt.
Im Materialschuppen wurden Kühlschränke und Grillartikel aufgewahrt.

Materialschuppen auf Wettinger Fussballplatz brennt – war es Brandstiftung?

Kantonspolizei Aargau

Anwohner alarmierten am Sonntagabend kurz nach 19.30 Uhr die Feuerwehr, weil sie im Materialschuppen gleich neben der Tribüne schwarzen Rauch aufsteigen sahen. Wenig später stand der Schuppen bereits in Flammen, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt.

Die Feuerwehr Wettingen hatte den Brand schnell unter Kontrolle. Trotzdem ist der Sachschaden gross: Die eingelagerten Sachen, unter anderem Kühlschränke und Grillartikel für eine Festwirtschaft, wurden zerstört. Auch der Schaden am Schuppen ist gross.

Als Brandursache kann ein technischer Defekt ausgeschlossen werden, wie Polizei-Mediensprecher Bernhard Graser auf Anfrage von AZ Online sagt. Übrig bleiben Fahrlässigkeit, etwa durch Zeuseln oder eine herumliegende Zigarette, oder Brandstiftung. Bei einer allfälligen Brandstiftung gibt es aber für die Polizei eine offene Frage: "Was kann jemand für ein Motiv haben, einen Materialschuppen anzuzünden?", fragt sich Graser. (fam)

Aktuelle Nachrichten