Fislisbach
Auf gehts zum Schulschätzli Suchen im Kulturzentrum Fislisbach

Die Dorfbewohner schwelgen in Erinnerungen an alte Schulzeiten – die Sonderausstellung des Kulturzentrums machts möglich. Anhand von alten Fotos wird die Geschichte der Fislisbacher Schule dokumentiert.

Katja Ramseier
Merken
Drucken
Teilen
Interessiert betrachten die Besucher die Fotos. katja ramseier

Interessiert betrachten die Besucher die Fotos. katja ramseier

katja ramseier

«Oh schau Mal, das hier auf dem Foto ist Peter. Damals war er mein Schulschätzli.» Die neue Sonderausstellung des Kulturzentrums Fislisbach weckt viele Erinnerungen.

Die Ausstellung Fislisbacher Schulgeschichte(n)» dreht sich – wie der Name schon sagt – um die Entwicklung der Schulen in Fislisbach von der Gründung bis heute. Neben der Schulgeschichte von Fislisbach wird auch die schulische Entwicklung in der Schweiz thematisiert.

Margrit Zibumg hat sich auf einem der Fotos entdeckt
4 Bilder
Eine Wand voller Klassenfotos lädt zum Suchen und Finden ein
Eine Wand voller Klassenfotos lädt zum Suchen und Finden ein2
Alte sowie neue Schulbücher liegen vor

Margrit Zibumg hat sich auf einem der Fotos entdeckt

Katja Ramseier

So erfährt man auch, dass 1786 die ersten Lehrerinnen ausgebildet wurden und dass Universitäten erst seit 1890 auch für Frauen offen sind?

Während die jüngeren Besucher Schulbänke und Schulbücher aus Grossmutters Zeiten bestaunen können, haben die Älteren die Möglichkeit ihre alten Klassenfotos an der Wand voller Klassenfotos herauszusuchen.

Dank den Klassenfotos, die nach Lehrer geordnet sind, lässt sich auch die Entwicklung der Schule in Fislisbach ganz genau beobachten. Ebenfalls thematisiert wird die Entwicklung der Schulgebäude in Fislisbach – Alte sowie neue Grundrisse der Schulen können bestaunt werden.

Auch alte Jahresbücher – etwa das von 1993 – liegen auf und laden zum Lesen ein.

Margrit Zibung, die seit ihrer Geburt 1962 in Fislisbach wohnhaft ist, ist sichtlich begeistert von der Ausstellung.

Als sie vor einem Klassenfoto stehen bleibt, erzählt sie voller Begeisterung: «Das auf dem Foto bin ich in der fünften Klasse. Damals wurde ich von allen Margritli genannt. Und das neben mir ist meine damalige Schulfreundin.» Auch ihre Schwester und weitere Schulfreunde entdeckt sie auf den Fotos.

Auch die anderen Besucher wirken sichtlich erfreut, wenn sie sich oder eine ihnen gut bekannte Person auf einem der Fotos entdecken. Falls also auch Sie einst in Fislisbach zur Schule gingen und gerne an diese Zeit zurückdenken, dann wäre ein Besuch im Kulturzentrum Fislisbach genau das Richtige für Sie.

Die Ausstellung im Kulturzentrum Fislisbach wird noch ungefähr ein Jahr anhalten. Öffnungszeiten jeden ersten Sonntag im Monat, von 14 bis 17 Uhr.

Infos: www.kulturinfislisbach.ch