Wettingen
Aus wertlosem Müll entstehen hier kreative Figuren

Das Figurentheater Wettingen motiviert Kinder mit einem Recycling-Workshop, kreativ zu sein und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Dem Ideenreichtum sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Yvonne Lichtsteiner
Drucken
Teilen
Kinder basteln aus Müll fantasievolle Figuren und spielen damit Figurentheater

Kinder basteln aus Müll fantasievolle Figuren und spielen damit Figurentheater

Yvonne Lichtsteiner

«Schauen Sie mal, ich habe einen Elefanten gebastelt», sagt ein kleines Mädchen mit viel zu grossem T-Shirt stolz und streckt ein Gebilde aus Klopapierrolle, Eierkarton und Schnur in die Höhe. «Das hast du sehr schön gemacht», lobt Barbara Winzer das Mädchen.
Sie ist Kindergärtnerin und Projektleiterin des Recycling-Workshops, der vor über 5 Jahren vom Figurentheater Wettingen ins Leben gerufen wurde. «Heute sitzen Kinder viel häufiger drinnen am Computer», sagt Winzer. Der Workshop soll die Kinder deshalb ermutigen, mehr zu basteln, kreativ zu sein und ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen.

Aus Stoffresten entstehen Kleider für die Figuren
8 Bilder
Der Kreativität der Kinder ist keine Grenzen gesetzt
Der Recycling-Workshop ist bei den Kindern äusserst beliebt
Kinder stellen aus Recyclingmaterial eigene Figuren her
Knöpfe, Deckel und Holzkugeln würden sonst weggeschmissen, hier werden sie zum basteln gebraucht
Projektleiterin Barbara Winzer zeigt den Kindern, wie sie mit den Materialien umgehen sollen
Mit den fertigen Figuren spielen Kinder Figurentheater
Klopapierrollen, Korken und Flaschendeckel werden als Materialien benutzt

Aus Stoffresten entstehen Kleider für die Figuren

AZ

«Es gab im Kurs noch nie ein Kind, das sich nicht sofort auf die vielen Materialien gestürzt hat», lacht Winzer. Im Sekundentakt wird die Projektleiterin von den fleissigen Kindern belagert. «Darf ich noch Haare an meine Figur machen?», fragt ein kleiner Junge. «Aber selbstverständlich», sagt sie und deutet auf die Kisten mit verschiedenen Materialien. In den Kisten liegen Korken, Stoffreste, Flaschendeckel, Strohhalme, Fäden, Klopapierrollen, Federn und alles, was das kreative Kinderherz sonst noch so begehrt.

«Der Kreativität der Kleinen sind keine Grenzen gesetzt», so Winzer. Die Kinder - sie sind von 3 bis 7 Jahre alt - sollen durch das Basteln auch an Selbstständigkeit gewinnen. Durch das Spielen eigener Szenen können sie zeigen, was sie gebastelt haben. Zudem soll ihnen einen Zugang zum Theater geschaffen werden.
Workshop bei Kindern beliebt

Die Projektleiterin habe in all den Jahren immer nur positive Rückmeldungen erhalten. «Den Kleinen macht es grossen Spass, ihre selbst gebastelten Figuren beim Theaterspielen zum Leben zu erwecken», sagt Winzer.

Aktuelle Nachrichten