Baden
Ausgelassen Feiern und gleichzeitig Minenopfer unterstützen

Die Rotary Clubs Wettingen und Wettingen-Heitersberg stellten in der Stanzerei die achte Midlife-Party auf die Beine. Der Nettoerlös von rund 10'000 bis 12'000 Franken kommt Opfern von Personenminen zugute.

Ursula Burgherr
Merken
Drucken
Teilen
Aufgestellt und hilfsbereit - ein Teil des rund 40-köpfigen Organisationsteams, das die Midlife Party auf die Beine stellte
8 Bilder
Midlife Party Stanzerei Baden
'Super Anlass, tolles Projekt' - Jeannette Merki aus Baden
Stimmungsmacherinnen - Die Band 'Sheee' coverte Hits aus den 70er- bis 90er-Jahren und brachte zumindest einige der Partygäste zum Tanzen
Lassen sich von der guten Stimmung inspirieren - Jürg Koller und Alex Schaufelbühl, beide aus Wettingen
Hoher Besuch - Franz-Xaver Stadler, Governor des Rotary-Districts 1980, und Frau Ursula kamen extra aus Altdorf angereist
'Eine feine Sache - wir kommen immer wieder' - Markus Neuhaus aus Kirchdorf und Viktor Pabst aus Dättwil
'Spass haben und Gutes tun' - Nicole Lotter aus Beinwil, Petra Emmisberger von Rütihof, und Corinne Lotter aus Gränichen (v.l.)

Aufgestellt und hilfsbereit - ein Teil des rund 40-köpfigen Organisationsteams, das die Midlife Party auf die Beine stellte

Ursula Burgherr

«I wanna rock with you – all night»: Der Backgroundsound von Michael Jackson berieselt die ankommenden Gäste und passt exakt zur Midlife-Party. Gefeiert wird bis in die frühen Morgenstunden. Eine Discokugel wirft flirrende Lichtpunkte an die Wände und die Stanzerei ist innert Kürze gerammelt voll. «Wir rechnen mit 500 bis 600 Besuchern», sagt Roland Wunderli, Chef der Badener Taxi AG, der den Event mit rund 40 anderen Rotariern aus den Clubs Wettingen und Wettingen-Heitersberg organisiert.

Auch die achte Midlife-Party dient einem guten Zweck: Dieses Jahr kommt der Nettoerlös von rund 10 000 bis 12 000 Franken aus Eintritten und Barbetrieb dem rotarischen Interdistrikt-Projekt «mine-ex» zu. Menschen, die Opfer von Personenminen wurden, soll mit Prothesen und orthopädischer Therapie zu einem möglichst selbstständigen Leben verholfen werden.

Extra von Altdorf nach Baden angereist

Franz-Xaver Stadler, der als Governor des Distrikts 1980 für ein Jahr 65 Rotary Clubs mit rund 4200 Mitgliedern vorsteht, trägt als Zeichen der Solidarität einen knallgelben Schuhbändel am linken Fuss. «Er symbolisiert das fehlende Bein eines Minenopfers», sagt Stadler, der zusammen mit Frau Ursula von Altdorf nach Baden gekommen ist. «Jedes Jahr geht das Geld aus der Midlife-Party an eine Organisation», erklärt Wunderli, «dabei wechseln wir stets ab zwischen nationalen/internationalen und regionalen Projekten.» 2016 wurde beispielsweise das Karussell Familienzentrum Region Baden mit der Spende bedacht.

«Gutes tun und Spass haben» ist das Motto des Abends. Die Stimmung ist ausgelassen und gerät beim Auftritt der Partyband «Sheee» auf den Siedepunkt. Einige «Hardliner» tanzen bis gegen 3 Uhr zum Sound von DJ Gusto Brown ab.