Hertenstein
Auto von Lernfahrerin bei Crash 45 Meter weit weggeschleudert

Eine Lernfahrerin würgte in Hertenstein den Motor ab und blieb auf der Strasse stehen. Ein Personenwagen, der die Lernfahrerin offenbar übersah, kollidierte ungebremst mit ihrem Wagen. Dieser wurde rund 45 Meter weggeschleudert.

Merken
Drucken
Teilen
Schwerer Crash in Hertenstein bei Baden
6 Bilder
Der Wagen beim Aufprall wurde 45 Meter weit in ein Feld weggeschleudert
Der Unfallwagen der Lernfahrerin wird abgeschleppt
35 Feuerwehrleute und zahlreiche Polizisten standen im Einsatz
Der Wagen der Lernfahrerin landete in einem Feld
Die Unfallstelle

Schwerer Crash in Hertenstein bei Baden

Tele M1

Am Freitagabend kurz nach 19.30 Uhr fuhr eine 19-jährige Schweizerin als Lernfahrerin mit ihrer Mutter als Begleitperson vom Höhtal Richtung Hertenstein. Bei der Einmündung in die Freienwilerstrasse
«würgte» die Lernfahrerin den Motor ihres Wagens ab. Während sie versuchte, diesen zu starten, nahte von Hertenstein ein PW und kollidierte ungebremst mit dem auf der Strasse stehenden PW.

Durch die Wucht des seitlich/frontalen Aufpralles wurde der Wagen der beiden Frauen rund 45 Meter in das angrenzende Feld geschleudert. Der Lenker, ein 55-jähriger Ungare, sowie die beiden Frauen wurden dabei verletzt. Da eine Person eingeklemmt war, wurde die Feuerwehr zur Bergung aufgeboten. Während der Unfallaufnahme musste zudem die Strasse gesperrt werden. (rsn)