Am Mittwoch fanden acht Bewohner einer Wohnsiedlung am Zelgweg in Dättwil ihre Autos aufgebrochen vor. Die Fahrzeuge standen in der gemeinsamen Tiefgarage der Betroffenen. 

Nach ersten Erkenntnissen der Kantonspolizei entwendeten die unbekannten Täter mindestens eine Aktenmappe, mehrheitlich gingen sie aber leer aus. Der entstandene Sachschaden an den Autos ist laut Polizei dagegen beträchtlich.

In den letzten Tagen wurden in der Region Baden wiederholt solche Autoaufbrüche verzeichnet. Daher vermutet die Kantonspolizei, dass es sich um eine Gruppe von Tätern handelt, welche in der Region lebt.

Aktuelle Polizeibilder: