Baden
Autofahrer mit 2,8 Promille und ohne Ausweis verursacht Unfall auf der Haselstrasse

Ein stark unter Alkoholeinfluss stehender Autofahrer verursachte am Freitagabend in Baden eine Kollision mit einem anderen Verkehrsteilnehmer. Dem Lenker wurde der Ausweis schon vor dem Unfall entzogen. Verletzte gab es keine.

Drucken
Teilen
Dem alkoholisierten Autolenker wurde der Ausweis schon vor dem Unfall entzogen (Symbolbild)

Dem alkoholisierten Autolenker wurde der Ausweis schon vor dem Unfall entzogen (Symbolbild)

Ein 39-jähriger Mazedonier aus der Region Baden war am Freitagabend, 02. September 2011, kurz nach 19 Uhr mit einem Fiat in Baden auf der Bruggerstrasse Richtung Einmündung Haselstrasse unterwegs. Beim Abbiegen in die Haselstrasse prallte er in einen auf der Abbiegespur entgegenkommenden Mitsubishi. Es entsatnd ein Sachschaden von einigen tausdend Franken.

Der Lenker stand, wie sich später herausstellte, unter starkem Alkoholeinfluss und verfügte über keinen Führerausweis. Der Atemlufttest ergab einen Wert von 2,8 Promille. Der Fehlbare wurde verzeigt. (dme)

Aktuelle Nachrichten