Mägenwil
Autofahrer verursacht 120000-Franken-Crash und flüchtet

Ein Autofahrer verursachte am Samstagabend eine Kollision zwischen fünf Autos und flüchtete. Drei Personen wurden zur Kontrolle ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von zirka 120'000 Franken. Die Polizei sucht nun den Unfallverursacher.

Merken
Drucken
Teilen
Unfallort bei Mägenwil

Unfallort bei Mägenwil

google

Ein unbekannter Fahrzeuglenker wechselte am Samstag um 21.30 Uhr auf der Autobahn A1 in Fahrtrichtung Bern bei der Ausfahrt Mägenwil unverhofft vom Verzögerungsstreifen über die Sperrfläche auf den Normalstreifen der Autobahn. Die fünf nachfolgenden Automobilisten wurden durch das Fahrmanöver des unbekannten Fahrzeuglenkers überrrascht und mussten stark bremsen.

Auf der vereisten Strasse verloren sie die Kontrolle über ihre Fahrzeuge, wodurch es zur Kollision kam. Der Unfallverursacher fuhr unbeirrt in Richtung Bern weiter.

In einem der verunfallten Autos befand sich eine 43-jährige Frau mit ihren beiden Kindern. Sie mussten zur Kontrolle ins Spital gebracht werden. Die weiteren Unfallbeteiligten wurden
nicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf zirka 120'000 Franken geschätzt.

Die Kantonspolizei Aargau sucht nun den verursachenden Fahrzeuglenker. Wer Angaben zu diesem machen kann, wird gebeten, sich mit der Mobilen Einsatzpolizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen.