Neuenhof
Autofahrerin fährt auf A1 in eine Mauer - Wagen gerät in Brand

Bei einem Selbstunfall ist eine 26-jährige Autolenkerin in der Nacht auf Montag auf der Autobahn A1 bei Neuenhof mit dem Auto in eine Randleitplanke und in eine Maurer geprallt. Das Auto geriet darauf in Brand, die Aufofahrerin wurde verletzt.

Drucken
Teilen
Brennendes Auto (Symbolbild).

Brennendes Auto (Symbolbild).

Aargauer Zeitung

Am Montag kurz nach Mitternacht verursachte eine 26-jährige Zürcherin einen Selbstunfall auf der Autobahn A1 bei der Ausfahrt Neuenhof. Sie fuhr vom Baregg-Tunnel herkommend Richtung Zürich und verlor aus noch ungeklärten Gründen die Herrschaft über ihr Auto.

Sie kollidierte darauf mit ihrem Wagen mit der Randleitplanke und anschliessend mit einer Schachtmauer. In der Ausfahrt Neuenhof kam das Auto zum Stillstand, worauf es in Brand geriet.

Die Automobilistin zog sich mittelschwere Verletzungen zu und musste ins Spital eingeliefert werden. Die Ausfahrt musste bis 03.00 Uhr für den Verkehr gesperrt werden.

Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Untersuchung zum Unfallhergang eröffnet. Der beim Unfall entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. (rsn)