Der Unfall ereignete sich um 18.15 Uhr in Turgi, bei der Bahnhofsstrasse. Der 62-jährige Kosovare überquerte die Strasse und gerade als er den Fussgängerstreifen verlassen wollte, erfasste ihn das Auto.

Am Steuer sass eine 40-jährige Schweizerin. Der Fussgänger zog sich beim Sturz schwere Kopfverletzungen zu. Wie die Kapo Aargau schreibt, musste er mit der Ambulanz ins Spital eingeliefert werden. Er hatte einen Kinderwagen mit einem Kleinkind dabei – das Kind blieb jedoch unverletzt.

Die beiden Beteiligten mussten zur Klärung des Unfallhergangs Blut- und Urinproben abgeben, die Autolenkerin zudem den Führerausweis.