Spreitenbach

Autolenkerin kracht in Baum auf Fussgängerinsel – Sachschaden bei 20'000 Franken

Eine 35-jährige Zürcherin ist am Montagmorgen mit ihrem Auto auf der Bahnhofstrasse gegen eine Fussgängerinsel mit Inselschutzpfosten und Baum geprallt. Doch sie hatte Glück und blieb unverletzt.

Kurz vo 8.30 Uhr am Montagmorgen knallte es heftig auf der Bahnhofstrasse in Spreitenbach: Eine 35-jährige Schweizerin kollidierte mit einer Fussgängerinsel, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt. 

Die VW-Lenkerin mit Wohnort im Kanton Zürich prallte gegen den Inselschutzpfosten und einen Baum, der unknickte. Die Insassen im Auto blieben unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Kantonspolizei auf 20'000 Franken. 

"Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte die Lenkerin kurz am Steuer eingenickt sein", schreibt die Polizei. Den Führerausweis haben die Beamten der Unfallfahrerin vorläufig und zu Handen des Strassenverkehrsamts abgenommen. Dieses wird über einen allfälligen Entzug entscheiden. (pz)

Die Polizeibilder vom April:

Meistgesehen

Artboard 1