Baden
Bäderstrasse wird geschlossen – Unannehmlichkeiten für Anwohner unvermeidlich

Wegen Bauarbeiten gilt im Bäderquartier ein neues Verkehrsregime. Im Gegensatz zum Verkehr bleibt die Bäderstrasse für Fussgänger jederzeit offen.

Merken
Drucken
Teilen
Hier dürfen nur noch Fussgänger durch. (Archivbild)

Hier dürfen nur noch Fussgänger durch. (Archivbild)

Alex Spichale

Die Bauarbeiten auf dem Kurplatz kommen gut voran: Seit Mitte Februar konnte fast der ganze Platz mit der neuen Pflästerung versehen werden. Die Bauarbeiten verlagern sich jetzt in die Hörnligasse und in die Bäderstrasse. Infolge dieser Bauarbeiten muss die Bäderstrasse für den Quartierverkehr geschlossen werden, wie die Stadt Baden mitteilt.

In der Bäderstrasse werden in der ersten Phase die Belagsflächen vor dem Torbogen und anschliessend die Pflästerungsarbeiten nach dem Tor sukzessive in Richtung der neuen Therme erstellt. Bei der Hörnligasse werden bis Ende Juli die Werkleitungsarbeiten unter der Aufsicht der Kantonsarchäologie ausgeführt. Im Anschluss werden die Pflästerungsarbeiten ausgeführt. Abgestimmt auf die Inbetriebnahme der neuen Therme ist vorgesehen, sämtliche Bauarbeiten im öffentlichen Raum im Herbst 2021 abzuschliessen.

Parkstrasse steht wieder offen

Ab dem 21. Juni erfolgt die Erschliessung, Logistik und Notzufahrt für das ganze Bäderquartier über die wiedereröffnete Parkstrasse. Über die Bäderstrasse/Torbogen kann nicht mehr in das Bäderquartier zugefahren werden. Die Bäderstrasse bleibt für Fussgänger jederzeit offen. Unannehmlichkeiten für Anwohner sowie Gäste seien unvermeidlich, heisst es in der Mitteilung.