Baden
«Baden ist.» seit heute mit neuem Web-Auftritt online

Dank dem neuen, attraktiven Web-Auftritt lässt sich auch auf dem Tablet oder mit Smartphone gut im Informationsangebot der neuen Homepage von Baden herumsurfen. Der Auftritt ist komplett neu und wird den modernen Anforderungen gerecht.

Roman Huber
Drucken
Teilen
Die Frontpage des neuen Web-Auftritts der Stadt Baden. screenshot

Die Frontpage des neuen Web-Auftritts der Stadt Baden. screenshot

Seit Montag die Stadt Baden mit einem neuen Web-Auftritt im Internet präsent. Die Version mit komplett neuem Design passt sich automatisch dem vom Website-Besucher benutzten Gerät an. Ob vom PC, auf IPad oder Tablet, iPhone oder Smartphone angeklickt – Grösse und Darstellung werden angepasst und optimiert. Auch sind diverse Inhalte in englischer Sprache abrufbar.

Der Web-Auftritt wurde letztmals im Jahr 2007 angepasst. Die neue Darstellung ist wesentlich übersichtlicher als zuvor, die Inhalte sind rasch und ohne Umwege auffindbar. Nebst neuen Navigationsmöglichkeiten ist auch der Umfang an Informationen vergrössert worden. So erhält man auf schnellem Weg ausführliche Informationen auch zu laufenden Projekten der Stadt.

Barrierefrei im Internet

Beim Erarbeiten des Auftrittes habe man besonders auf Benutzerfreundlichkeit, schnelle, zielgruppengerechte Einstiege Gewicht gelegt. Die Website ist auch barrierefrei gestaltet worden, was heisst, dass auch Nutzer mit persönlichen oder technischen Einschränkungen sich zurecht finden können. Auch die Suchmaschinen seien optimiert, erklärt Jacqueline Keller, Kommunikationschefin der Stadt Baden.

Grundlage bildete die auf neusten Stand gebrachte CMS-Software Govis, wie sie bei verschiedenen Gemeinden im Einsatz steht. «Konzeptionell ist die Website der Stadt aber als eigenständiger Onlineauftritt von Grund auf durch die beteiligten Firmen und das Projektteam der Abteilung Informatik entwickelt worden», fügt Keller an.

Mit dessen Erneuerung will der Stadtrat dem Auftritt im Netz das gebührende Gewicht verleihen. «Er dient als zentrale Plattform für Information und Partizipation in den Bereichen Behördenkommunikation und Standortmarketing. «Der Internet-Auftritt ist das wichtigste Medium der städtischen Kommunikation», sagt Jacqueline Keller ergänzend. Denn damit werde heute auch die Identität der Stadt dokumentiert. Die Firma Backslash trug ihr Know-how zum neuen Web-Auftritt bei, begleitet von weiteren Firmen. In einem nächsten Schritt werden im zweiten Quartal dann die Mail-Adressen auf baden.ch umgestellt.

Aktuelle Nachrichten