Baden
Nachwuchs beim beliebten Ristorante Il Brunello: Neue Italianità im Bäderquartier

Familie Forte bringt mit ihrem frisch eröffneten Lokal Brunellino die italienische Apérokultur in die Bäderstrasse. Geöffnet ist von Mittwoch bis Sonntag.

Ursula Burgherr
Drucken
Teilen
Das neue Team im Brunellino: Felice und Manuela Forte mit Koch Michele Algieri.

Das neue Team im Brunellino: Felice und Manuela Forte mit Koch Michele Algieri.

Bild: Ursula Burgherr

Seit zehn Jahren führt die Familie Forte das Ristorante Il Brunello an der Bäderstrasse in Baden. Mit Erfolg. Nach Ende des Lockdowns herrschte bald wieder Leben im fast immer voll besetzten Gastronomiebetrieb. Und nicht nur das. Brunello bekommt mit dem neuen, schräg vis-à-vis liegenden Lokal Brunellino Nachwuchs. Manuela Forte bekundet:

«Wir haben die Räumlichkeiten schon vor ein paar Jahren dazu gemietet, weil wir unseren Aussenbereich um einige Tische erweitern wollten.»

Lange Zeit waren die Schaufenster ziemlich chaotisch vollgestopft mit Waren eines Antiquitätenhändlers. Pünktlich zur Eröffnung herrscht wieder Ordnung im Haus. Das Brunellino präsentiert sich mit Böden im Schachbrettmuster und salbeigrün gestrichenen Wänden, an denen Schwarz-Weiss-Fotos von italienischen Bars hängen.

«Der Apéro ist bei unseren Landsleuten fester Bestandteil des Alltags und noch mehr im Leben verankert als hier in der Schweiz», meint Forte. Dieses Stück typischer Italianità will sie mit ihrem Team nun ins Bäderquartier bringen. Auch die Kaffeekultur, die in ihrer Heimat eine reiche Tradition hat, soll im Brunellino zelebriert werden.

Wann Schluss ist, bestimmt das Gästeaufkommen

Der Innenbereich ist winzig und bietet zwölf Plätze, draussen können sich in der warmen Jahreszeit rund 25 Personen aufhalten. Morgens werden die typischen italienischen Cornetti mit süsser Füllung serviert. Für den Aperitif stehen Focaccias, Ciabatta-Panini und Apéroplättchen mit Käse, Aufschnitt und Oliven auf der Speisekarte. Zu den verschiedenen Kaffeespezialitäten gibt es täglich hausgemachte Kuchen.

In der Mini-Küche steht kein Unbekannter: Michele Algieri war früher Koch im Ristorante Il Brunello. Geöffnet ist mittwochs bis freitags ab 8.30 Uhr; am Samstag und Sonntag ab 10 Uhr. «Wann wir nachmittags Schluss machen, ist offen. Wir richten uns nach dem Gästeaufkommen», meint Manuela Forte, die weiterhin in beiden Lokalen für den Service zuständig ist.

Aktuelle Nachrichten