Todesfall

Baden trauert um den Reiseunternehmer Werner Twerenbold

Werner Twerenbold, Reiseunternehmer mit Herz, in einem seiner Reisecars.

Werner Twerenbold, Reiseunternehmer mit Herz, in einem seiner Reisecars.

Der bekannte Reiseunternehmer Werner Twerenbold (69) ist nach einem E-Bike-Unfall seinen Verletzungen erlegen. Er galt in der Region als einer der erfolgreichsten Unternehmer und machte aus dem einstigen Carreisebetrieb ein kleines Imperium.

Als Kämpfer wird er seiner Frau Nazly, Sohn Karim, all seinen Freunden und Mitarbeitenden in Erinnerung bleiben, auch wenn er seinen letzten Kampf verloren hat. Werner Twerenbold galt in der Region als einer der erfolgreichsten Unternehmer.

Er war für sein Unternehmen der grosszügige Patron, der in einem fairen Umgang mit seinen Mitarbeitenden sich vor allem der Nachhaltigkeit verpflichtet hatte und die Firma in einem bewegten Umfeld mit Weitsicht führte.

Werner Twerenbold verpflichtete sich seit seiner Jugend dem Familienbetrieb und dem klassischen Unternehmertum. Mit seinem Willen und einer unnachahmlichen Dynamik machte er aus dem einstigen Carreisebetrieb ein kleines touristisches Imperium.

Neben zahlreichen gezielten Innovationen, Diversifikationen und Akquisitionen pflegte Twerenbold stets seine langjährigen Stammkunden. Er verstand es wie kaum ein anderer Reiseunternehmer in der Schweiz, die Gunst wirtschaftlicher Stimmungen und der Schweizer Reisegelüste zu nutzen.

Mit dem Reisen auf dem Wasser und fünf eigenen Flusskreuzfahrtschiffen hat er sein jüngstes touristisches Steckenpferd zur Blüte gebracht. Die Teilnahme an der Schiffstaufe der «Excellence Katharina», das sechste Mitglied der Flotte, im Frühjahr 2016 bleibt ihm versagt.

Er durfte aber in der Gewissheit gehen, dass sein Unternehmen nun in sicheren Händen bei seinem Sohn Karim ist, der seinerseits auf bewährte Kaderleute und inzwischen über 200 Festangestellten zählen darf.

Der mehrfach ausgezeichnete Unternehmer Twerenbold war in Stadt, Region und über den Kanton hinaus in Wirtschafts- wie in politischen Kreisen bestens vernetzt. Bundesrätin Doris Leuthard war Taufpatin seines ersten Flusskreuzfahrtschiffes. Werner Twerenbold stellte sich zudem als Einwohnerrat in den Dienst der Öffentlichkeit. Die Abdankung findet am 11. Dezember in der katholischen Stadtkirche statt.

Meistgesehen

Artboard 1