Verkehrsknoten

Badener Postauto-Station wird nach grossem Umbau neu eröffnet – täglich 4000 Fahrgäste auf 274 Fahrten

So sieht die Postautostation Baden neu aus.

So sieht die Postautostation Baden neu aus.

Am Montag, 30. November, fahren die Postautos in Baden wieder vom vertrauten Standort ab der Postautostation los.

Zwei Jahre und acht Monate dauerte der Umbau der Badener Postautostation. Am Montag ist dieser endgültig Vergangenheit: Dann starten die Postautos wieder von diesen "wichtigen Verkehrsknotenpunkt" aus, wie das Unternehmen Postauto mitteilt. "Die Räume sind deutlich heller geworden, und mobilitätseingeschränkte Personen können einfach ein- und aussteigen."

Die Station befindet sich im Erdgeschoss des Gebäudekomplexes «Postareal», der einem Totalumbau unterzogen wurde. Die Perrons der erneuerten Station werden nun hell ausgeleuchtet. Auch für Gehbehinderte sei "das Warten und Einsteigen jetzt kundenfreundlich und behindertengerecht". 

Die Busse bedienen von hier aus die Strecken von acht Postauto- und vier Nachtbuslinien. 65 Postauto-Fahrerinnen und -Fahrer transportieren von dort aus täglich über 4000 Fahrgäste auf 274 Fahrten. 

In der Region Baden fahren die Postautos von hier in die Gemeinden im Zurzibiet, auf dem Rohrdorferberg und im Mutschellen. Während der Bauphase mussten die Fahrgäste die provisorischen Haltestellen benutzen. 

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1