Fislisbach
Bancomat manipuliert: 27-jähriger Rumäne festgenommen

In der Nacht auf Samstag gelang es der Kantonspolizei Aargau, einen 27-jährigen Rumänen bei einer Bankfiliale in Fislisbach festzunehmen, nachdem es zu Manipulationen am Bancomat gekommen war. Der Tatverdächtige sitzt nun in Haft.

Drucken
Teilen
Ein Rumäne versuchte in Fislisbach einen Bancomaten zu manipulieren. (Archiv/om)

Ein Rumäne versuchte in Fislisbach einen Bancomaten zu manipulieren. (Archiv/om)

Solothurner Zeitung

Um etwa vier Uhr begab sich ein junger Mann zu einer Filiale eines Bankinstitutes in Fislisbach und nahm am Geldautomaten Manipulationen vor. Mit Hilfe einer «Skimming-Leiste» sowie einem Datenlesegerät wollte er in den frühen Morgenstunden die Vorbereitungen zu diesem Bancomat-Betrug treffen.

Die Kantonspolizei Aargau konnte den Tatverdächtigen Mann, ein 27-jähriger Rumäne, welcher als Tourist in die Schweiz einreiste, auf offener Strasse anhalten und festnehmen. Er dürfte für einen gleich gelagerten Fall von Anfangs Monat in der Region Baden in Frage kommen, schreibt die Kantonspolizei.

Die weiteren Ermittlungen würden zeigen, ob dieser Mann für weitere Straftaten verantwortlich gemacht werden kann. Die zuständige Staatsanwaltschaft setzte den Rumänen umgehend in Haft. Im Kanton Aargau kam es im Herbst 2010 sowie im Frühling 2011 zu einigen Fällen von Manipulationen an Geldautomaten. Bislang konnten einzelne Skimming-Leisten, versehen mit einer Minikamera sowie einem Datenspeicher, sichergestellt werden. (dno)

Aktuelle Nachrichten