Baden
Bauarbeiten im Metroshop werden in zwei Etappen durchgeführt

Betroffen ist der Boden zwischen der Neuen Aargauer Bank und der Treppe neben dem «Bretzelkönig» am Ausgang des Metroshops. Der Aussenbelag des Bodens weist Schäden auf und muss ersetzt werden.

Katharina Herzig
Drucken
Teilen
Die Passage Brenntweg-Bahnhof/Metroshop ohne Baustelle.

Die Passage Brenntweg-Bahnhof/Metroshop ohne Baustelle.

EMANUEL PER FREUDIGER

Wer die letzten Wochen den Metroshop in Richtung Badstrasse verlassen wollte, musste aufgrund einer Baustelle auf die Treppe beim «Bretzelkönig» ausweichen oder einen anderen Ausgang nehmen. In den letzten Jahren wurden an besagter Stelle bereits öfter Bauarbeiten vorgenommen.

Der zuständige Architekt Hansruedi Stirnemann von der Stirnemann Architekten GmbH erklärte auf Anfrage, es seien Garantiearbeiten durchgeführt worden. Der Aussenbelag des Bodens habe Schäden aufgewiesen und hätte nun ersetzt werden müssen. Betroffen war der Boden zwischen der Neuen Aargauer Bank und der Treppe neben dem «Bretzelkönig» am Ausgang des Metroshops.

Vor einem Jahr hat man bereits versucht, die Mängel am Belag zu beheben, was jedoch nicht gelang. Die Anforderungen an den Belag sind laut Stadt und der Neuen Aargauer Bank vielfältig. Der Boden sollte pflegeleicht, rutschsicher, belastbar und repräsentativ sein. Weiter sollte der Unterhalt einfach durchzuführen sein. Der bestehende Aufbau für den Bodenbelag sei knapp bemessen und die örtliche Situation komplex, wodurch die Möglichkeiten eingeschränkt seien. Nun habe man aber eine endgültige Lösung gefunden und die Baumethode gewechselt.

Der besagte Boden gehört zu zwei Dritteln der Neuen Aargauer Bank und zu einem Drittel der Stadt Baden, ist also teilweise öffentlicher Grund. Die Erneuerung des Bodens muss laut Stadt Baden und Neuer Aargauer Bank in zwei Etappen von jeweils drei Wochen durchgeführt werden, damit das Gebäude jederzeit zugänglich bleibt. Momentan ist der Durchgang wieder frei, die Arbeiten werden aber erst Ende übernächster Woche abgeschlossen sein. Die zweite Etappe der Bauarbeiten wird dann im Frühling 2015 ausgeführt.

Die Stadt Baden und die Neue Aargauer Bank entschuldigen sich in einer gemeinsamen Mitteilung für die Unannehmlichkeiten, die möglicherweise bereitet wurden.

Aktuelle Nachrichten