Das Baugesuch, das die Architekten des Büros Nickl & Partner im November 2017 bei der Stadt Baden eingereicht haben, umfasst über dreissig A4-Ordner. Beschwerden gegen das Bauvorhaben sind keine eingegangen. Nun, drei Jahre nach der Ausschreibung des Projektwettbewerbs hat der Badener Stadtrat das Gesuch bewilligt. 

«Dass gegen das Bauvorhaben keine Beschwerden erhoben worden sind, spricht für die professionelle Arbeit der Planer», lässt sich KSB-CEO Adrian Schmitter in einer Medienmitteilung zitieren. 

Zwei Drittel der Finanzierung sind bereits gesichert, wie das KSB vergangene Woche bekannt gab. Über Anleihen hat das Spital 300 Millionen Franken aufgenommen.

Der Spatenstich ist für den 31. August 2018 geplant. Die Bauarbeiten werden rund vier Jahre dauern. Mit dem Neubau sollen die Abläufe im Kantonsspital Baden effizienter und das medizinische Angebot moderner werden. So will das Spital die Grundlage schaffen, um auch in Zukunft über eine hohe Ertragskraft zu verfügen.