Schulhausplatz Baden

Baustellen-Chef: «Wir spüren das öffentliche Interesse jeden Tag»

Otmar Burchia, Chefbauführer, hat die Verantwortung für die Bauarbeiten am Schulhausplatz.

Otmar Burchia, Chefbauführer, hat die Verantwortung für die Bauarbeiten am Schulhausplatz.

Chefbauführer Otmar Burchia ist verantwortlich für die Bauarbeiten am Schulhausplatz. Obwohl zwei Baufirmen auf dem Platz arbeiten und man zwei Firmenkulturen zusammenbringen muss, funktioniere das Team gut.

Herr Burchia, als Chefbauführer stehen Sie jeden Tag auf der Baustelle Schulhausplatz. Sind Sie froh, dass der Hitzesommer vorbei ist?

Otmar Burchia: Nein, ich vermisse den Sommer, sobald er weg ist (lacht). Klar, wir waren mit dem Wetter bisher sehr gut bedient, aber wir müssen jetzt auch die tieferen Temperaturen akzeptieren. Am liebsten hätten wir den Sommer bis Weihnachten, aber man passt sich an.

Wird schon bald eine Fonduestube für die Arbeiter eingerichtet?

Eine gute Idee, die nehme ich gerne auf! Eine Fonduestube wird es vielleicht nicht gerade, aber wir werden sicher in der kalten Jahreszeit die Arbeiter vermehrt mit warmen Getränken versorgen. Die nächsten Monate werden besonders arbeitsintensiv, da darf man die Leute ruhig mal mit einem heissen Kaffee motivieren.

Sie haben vor der Bauzeit gesagt, es sei faszinierend, wie viel man aus einem Team herausholen kann, wenn es motiviert und gut organisiert ist. Haben Sie das bei Ihrem Team erreicht?

Ich empfinde es so. Wir haben zwei Baufirmen auf dem Platz, da musste man auch die Firmenkulturen zusammenbringen. Aber wir haben ein gutes Team. Man spürt die Leidenschaft und die Freude, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Diese Baustelle ist für alle sehr spannend und eine einmalige Gelegenheit.

Das öffentliche Interesse am Schulhausplatz ist enorm. Mussten Sie auch schon Autogramme verteilen?

Das sicher nicht, bei uns sticht der Einzelne nicht so hervor, die Teamarbeit ist viel wichtiger. Aber klar, wir spüren das Interesse jeden Tag. Die Veränderungen an dieser Baustelle faszinieren Kinder und Erwachsene in gleicher Weise.

Wie gelangen Sie persönlich zur Baustelle? Stehen Sie auch manchmal im Stau?

Davon bin ich nicht betroffen, da ich vor den meisten Leuten zur Arbeit fahre und erst nach dem Abendverkehr wieder den Heimweg antrete. Ich habe trotzdem den Vorsatz, künftig vermehrt mit Velo oder öV zu reisen. In die Tat umgesetzt ist er noch nicht, vielleicht kommt das noch.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1