Baden wird prominent: Die Schweizer Produktion «Flitzer» unter der Leitung von Drehbuchautor und Regisseur Peter Luisi nutzt die Badener Altstadt und das Fussballstadion Esp in Dättwil als Kulisse. Für den Dreh suchen die Produzenten nun Statisten.

Der preisgekrönte Schweizer Schauspieler Beat Schlatter spielt in der Komödie einen Badener Deutschlehrer mit Geldsorgen. Zusammen mit seinem Coiffeur (dargestellt von Komiker Bendrit Bajra) eröffnet der Lehrer deswegen ein Sportwettbüro. Statt auf Tore kann dabei aber auf Flitzer (also Menschen, die nackt über einen Sportplatz rennen) gewettet werden.

Schlatters Figur vertraut aber nicht auf ihr Wettglück. Der Herr Lehrer engagiert und schult die Flitzer stattdessen selber, um aus seiner misslichen Finanzlage zu entkommen. Er setzt die angeheuerten Flitzer in verschiedenen Schweizer Fussballligen ein.

Auch an einem Match des FC Baden wird ein nackter Unruhestifter auftauchen. Das Flitzer-Business rettet den Badener Lehrer aber nicht - es reitet ihn sogar noch tiefer in die Misere. Als ob damit nicht genug Probleme existierten, verliebt er sich in seine ärgste Widersacherin. Sie wird von der Schweizer Schauspielerin Doro Müggler verkörpert.

Auch Sprechrollen zu vergeben

«Unser Film ist trotz nackter Haut ein Familienfilm», sagte der Produzent und Bruder des Regisseurs, David Luisi. 

In Baden dreht das Filmteam gleich zweimal. Ende September stehen die Schauspieler in der Altstadt im Einsatz. Damit die Gassen einen belebten Eindruck hinterlassen, ist die Spotlight Media Productions AG auf Statisten angewiesen.

Kurz darauf werden die Kameras auf das Stadion Esp in Dättwil gerichtet. «Anfang Oktober brauchen wir etwa 150 Statisten aller Altersklassen, die das leere Stadion bevölkern. Wir filmen dann ihre Emotionen und Jubelschreie, oder wie sie am Kiosk eine Bratwurst bestellen», sagte David Luisi.

Interessierte müssen sich im Vorfeld online anmelden und dabei als Bemerkung zwingend angeben, bei welchem Drehort sie dabei sein wollen. Nach der Registrierung bekommen sie weitere Informationen zu den genauen Drehdaten und dem Tagesablauf.

Für einige Teilnehmer könne auch eine Sprechrolle im neuen Film drinliegen, erklärte David Luisi. «Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten für eine Dialogszene kontaktieren wir, in Absprache mit dem Regisseur, vor dem Dreh.»

Die Komödie «Flitzer» kommt nächstes Jahr im Oktober in die Kinos. Dann können sich die Statisten auf der Leinwand suchen und, wer weiss, vielleicht flitzt auch Beat Schlatter ohne Hosen durchs Stadion Esp.