Eintauchen in die Welt von Gutenberg, im Klostergarten auf Entdeckungstour gehen und den Liebeserklärungen der Minnesänger lauschen – das alles gehört zum Programm des Klosterfestes Wettingen am Pfingstmontag.

Der Quartierverein Wettingen-Kloster stellt gemeinsam mit der Klostergärtnerei das traditionelle Fest auf die Beine. Ab 11 Uhr stehen die Türen zum Festgelände offen. Mit einem Postenlauf quer durch den Garten lernen die Gäste Wissenswertes über die Welt der Pflanzen und das Gärtnern. Dieses Jahr wird nebst Pergament aus Ziegenhaut eine nachgebaute Gutenbergpresse aufgestellt und in Betrieb genommen. Wer das mittelalterliche Druckhandwerk verstehen will, muss geduldig sein: Innerhalb von einer Stunde kann lediglich eine Seite bedruckt werden. Wesentlich schneller können Kinder an einem Workshop um 11.45 Uhr lernen, wie man mit Gänsekielen schreibt. Führungen für Erwachsene finden ab 11.15 bis 15.15 Uhr für jeweils zehn Franken statt und informieren über den Garten, die historische Anlage und andere Highlights im Kloster. Der Quartierverein Wettingen-Kloster bietet in der wetterfesten Festbeiz diverse Getränke sowie Wurst und Kuchen an. (az)

Klosterfest: Pfingstmontag, 21. Mai, ab 11 Uhr, Kloster Wettingen, Eintritt frei.