Das Organisationskomitee des Dorffests Bellikon lüftet das Geheimnis um das Motto für die Feier, die vom 4. bis 6. September 2020 über die Bühne geht: Bellimundo. «Damit wollen wir zeigen, dass wir weltoffen sind», sagt Präsident Stefan Büsser. Das Logo zeigt eine Weltkugel, eine Stecknadel markiert den Standort des Dorfes. Das Motto soll sich auch am Dorffest spiegeln: «Jede Beiz soll ein Land oder ein Gebiet darstellen», sagt Büsser. So sind etwa Amerika oder Mexiko vertreten, aber auch beispielsweise das Tessin wird repräsentiert.

14 Vereine und 4 Private aus dem Dorf werden für das leibliche Wohl sorgen. Die Beizen werden dem Land entsprechend dekoriert. Auch Speis und Trank sollen dem jeweiligen Land angepasst werden. Die Vereine konnten sich an einer Sitzung Anfang März für ein Land ihrer Wahl anmelden. Jetzt werden sie definitiv zugeteilt. «Uns ist es wichtig, mit den Vereinen zusammenzuarbeiten und ihnen nicht einfach etwas aufzuerlegen», sagt Büsser. «Glücklicherweise gab es kaum Überschneidungen.»