Oberrohrdorf
Betrunkener Autofahrer kracht gegen Stützmauer – Auto-Billett weg

Ein Automobilist kollidierte in der Nacht auf Samstag in einem Oberrohrdorfer Quartier mit einer Böschung und einer Stützmauer. Der 26-Jährige war betrunken. Er blieb unverletzt, musste sich im Spital einer Blut- und Urinprobe unterziehen.

Drucken
Teilen
Die Polizei nahm dem Lenker den Führerausweis vorläufig ab. (Symbolbild)

Die Polizei nahm dem Lenker den Führerausweis vorläufig ab. (Symbolbild)

Keystone

Der 26-jähriger Audi-Fahrer verunfallte in der Nacht auf Samstag, 1.10 Uhr. Er war in Oberrohrdorf auf der Heitersbergstrasse Richtung Einmündung Böhlistrasse unterwegs. Daraufhin geriet er von der Strasse, fuhr geradeaus gegen eine Böschung und prallte gegen eine Stützmauer einer Liegenschaft, wie die Kantonspolizei mitteilt.

Der Schweizer aus der Region blieb unverletzt. Umgehend rückte eine Patrouille der Kantons- und Regionalpolizei an die Unfallstelle aus. Der Audi-Fahrer musste sich einem Atemlufttest unterziehen.

Dieser ergab einen Wert von über 1 Promille. Zur Abklärung des Verdachts auf Führen eines Fahrzeuges unter Drogen- oder Medikamenteneinfluss hat die Kantonspolizei im Auftrag der zuständigen Staatsanwaltschaft eine Blut- und Urinuntersuchung angeordnet. Zudem nahm sie dem Lenker den Führerausweis vorläufig ab.

Der entstandene Sachschaden kann nicht genau beziffert werden.