Der 56-jährige Mann fuhr am Samstag um 19.15 Uhr mit einem alten Damenfahrrad auf der Burghaldenstrasse in Richtung Mellingerstrasse. Auf der steilen Quartierstrasse fuhr er gegen den Randstein und stürzte schwer.

Passanten fanden den bewusstlosen Mann am Boden liegend und alarmierten den Rettungsdienst. Eine Ambulanz brachte den Verletzten dann ins Kantonsspital Baden. Dort wurden ein Schädelbruch und mehrere Knochenbrüche an den Händen festgestellt. Er ist ausser Lebensgefahr.

Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrradlenker stark alkoholisiert. Die Kantonspolizei muss die näheren Umstände des Selbstunfalls noch abklären.