Das Gesicht mit einer Sturmhaube bedeckt und die Kapuze über den Kopf geschlagen stürmten zwei Männer gestern Montag, um 20.15 Uhr, in den Spielsalon «Game Factory» an der Unteren Dorfstrasse.

Während einer die Angestellte mit einem Messer bedrohte, befahl ihr der zweite Mann, die Kasse und den Tresor zu öffnen. Die eingeschüchterte Frau gehorchte, worauf die beiden Räuber nach dem Bargeld griffen.

Mit einer Beute von mehreren tausend Franken verliessen sie den Spielsalon und verschwanden in der Nacht. Patrouillen der Kantonspolizei und der Polizei Wettingen fahndeten sofort nach den Räubern. Diesen gelang jedoch die Flucht.

Schon im Mai 2011 überfallen

Brisant: Bereits Anfang Mai vergangenen Jahres wurde der Spielsalon «Game Factory» in Spreitenbach überfallen. Auch damals gelang den Tätern die Flucht mit einer Beute von mehreren tausend Franken. Die Angestellte wurde damals mit einem Messer am Hals bedroht und zur Herausgabe von Bargeld gezwungen (siehe Bild).

Ob es in dem jüngsten Fall um die gleichen Täter handeln könnte wie im vergangenen Mai ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat die Ermittlungen aufgenommen. Sie bittet Augenzeugen, denen die beiden dunkel gekleideten Männer am Montagabend vor oder nach der Tat aufgefallen sind, sich bei der Kantonspolizei zu melden. (pd/sha)