Niederrohrdorf

Bisher gab es schon über 1000 Anmeldungen: «Wir liegen auf Rekordkurs»

Beim Chlauslauf Rohrdorf kommen alle auf ihre Kosten.az-Archiv/Alex Wagner

Beim Chlauslauf Rohrdorf kommen alle auf ihre Kosten.az-Archiv/Alex Wagner

Am Samstag fällt der Startschuss zum 37. Chlauslauf. Bis zu 90 Helfer werden im Einsatz sein.

Der beliebte Familienevent steht vor der Tür: der Chlauslauf Rohrdorf. Am Samstag werden wiederum zahlreiche Laufsportbegeisterte die abwechslungsreichen Strecken durch das Naturschutzgebiet entlang dem Rohrdorferberg unter die Füsse nehmen. Start und Ziel ist bei der Schulanlage Rüsler in Niederrohrdorf. Für die verschiedenen Kategorien gibt es jeweils eine angepasste Streckenführung: So messen sich beispielsweise die Kleinsten über 0,8 Kilometer, die Jugendlichen über 1,7 und die Hauptkategorie über 8,3 Kilometer. Jogger und Walker starten über 5 sowie 8,3 Kilometer.

Bis jetzt sind 1030 Anmeldungen für den Chlauslauf, der heuer zum 37. Mal ausgetragen wird, eingegangen. «Damit sind wir sehr zufrieden. Denn wir liegen auf Rekordkurs», sagt der Medienverantwortliche, Leonz Senn. In den letzten zwei, drei Jahren nahmen durchschnittlich rund 1100 Läufer teil.

Anmeldung am Lauftag möglich

Für viele bildet der Chlauslauf, gemeinsam mit dem Gippinger Stauseelauf, der krönende Abschluss einer langen Saison. Wen das Lauffieber jetzt noch packt, kann sich bis Freitagabend für 32 Franken (Kinder und Jugendliche 10 Franken) registrieren. Kurzentschlossene haben am Samstag bis eine Stunde vor dem Start der jeweiligen Kategorie Zeit, sich gegen einen Aufpreis von 7 Franken (Kinder und Jugendliche 5 Franken) nachzumelden. Während bei den Erwachsenen ein Teller Pasta inbegriffen ist, erhalten die jüngeren Finisher einen Grittibänz.

Beim Chlauslauf, vom Tennis- und Squashclub Rohrdorferberg organisiert, werden bis zu 90 Helfer im Einsatz sein. «Ohne sie kämen weder ein Lauf noch ein Teilnehmerrekord zustande», sagt Senn.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1