Badenfahrt
"Bistro de la Presse»: Unter der Botta-Kuppel feiern Besucher mit Promis

Von azTon bis Ziegler: Das «Bistro de la Presse» bietet eine geballte Ladung Unterhaltung.

Carla Stampfli
Merken
Drucken
Teilen
Badenfahrt 2017: «Bistro de la Presse»
8 Bilder
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.
Impressionen von der az-Beiz "Bistro de la Presse" am Vorabend der Eröffnung der Badenfahrt.

Badenfahrt 2017: «Bistro de la Presse»

Sandra Ardizzone

Statt über dem ehemaligen Hotel Verenahof im Bäderquartier wurde sie kurzerhand auf dem Springbrunnen für die Festbeiz des «Badener Tagblatts» gebaut: die Dachkuppel des Tessiner Stararchitekten Mario Botta. Nun steht sie in voller Pracht auf dem unteren Bahnhofplatz.
Ab heute Abend wartet das «Bistro de la Presse» mit einem unterhaltsamen Programm auf.

So können Festbesucher unter der Kuppel Promis treffen, Lesungen lauschen, Slam-Poeten und Komiker zuhören sowie Getränke und Snacks geniessen. «Ganz im Geist des ‹Bistro de la Presse› stellen wir Medien und Literatur in den Fokus», erklärt Kommunikationschefin Michelle Pinnow. Ganz ohne Musik geht es aber nicht: Morgen Samstag tritt die Rock-Coverband azTon auf, die an der Badenfahrt 1997 einen überwältigenden Einstand gab. «Wir freuen uns sehr, dass azTon ihr 20-Jahr-Jubiläum bei uns feiern», sagt Pinnow.

Gespräche mit Politikern führen

Weitere Highlights sind die Auftritte von Komiker Peach Weber sowie der Slam-Poeten Kilian Ziegler und Simon Libsig (siehe Text rechts). Im «Bistro de la Presse» haben Festbesucher ausserdem die Gelegenheit, Gespräche mit den Regierungsräten Stephan Attiger und Markus Dieth zu führen, ebenso mit Ständerätin Pascale Bruderer, den Nationalräten Luzi Stamm, Jonas Fricker und Thierry Burkart.

Am letzten Badenfahrt-Samstag wird es einen Wettinger Abend geben, bei dem Gemeindeammann Roland Kuster, Nationalrätin Yvonne Feri und der ehemalige Migros-Chef Herbert Bolliger vor Ort sind. Auch ein Stadtammann-Abend mit dem amtierenden Geri Müller und den drei Gegenkandidaten Erich Obrist, Markus Schneider und Sandra Kohler darf nicht fehlen.

Das erwartet Sie an der Badenfahrt in den drei Festgebieten
10 Bilder
Kurpark Im Kurpark lässt das Freilichtspektakel 2000 Jahre Geschichte Revue passieren. Die Tribüne bietet 850 Gästen Platz.
Fest-OK Die 111 Meter lange Baute des Fest-OKs ragt über die Hochbrücke hinaus und wird zwei Beizen beherbergen.
"UsVers" In der oberen Halde wird die Beiz «UsVers» stehen, angefertigt, aus lauter Büchern.
Chropfchrötte Die «Chropfchrötte» verwandeln das Stohlergut in die «Schrottbodealp», wo Theaterspektakel geboten wird.
Lunapark Im Gebiet Aue entsteht der Lunapark mit verschiedenen Attraktionen. Gleich angrenzend liegt die Kinderwelt.
Stadtturm Die Stadtturmfassade wird vom Künstler Pascal Arnold mit Projektionen bespielt.
Versus 18 Meter lang und 4 Meter hoch: Das sind die Masse der Leuchtanzeige, die unter der Hochbrücke hängen wird.
Polygon Der Mikrokosmos «Polygon» lockt Besucher mit alternativem Musik- und Kulturprogramm an.
Leviathan Am Stadtfest 2012 gewann «Leviathan» den Preis für die beste Beiz. Ihr Bau bietet heuer eine spektakuläre Aussicht.

Das erwartet Sie an der Badenfahrt in den drei Festgebieten

Aargauer Zeitung

Für durstige Kehlen werden verschiedene Biersorten, auserlesene Weine, Longdrinks, eine Auswahl an Shots sowie alkoholfreie Getränke und Kaffee aufgetischt. Gegen den kleinen Hunger gibt es in der BT-Festbeiz Chäschüechli und Schinkengipfeli, an den Wochenenden zusätzlich Süssgebäck.

Zehn Kubikmeter Holz

«Bei uns erwartet Festbesucher eine einzigartige Atmosphäre, genussvolle Stunden, Geistiges, Flüssiges und Festes», sagt Pinnow und fügt an, dass das «Bistro de la Presse» sowohl Mind- als auch Eye-Catcher sein soll.

Für die Nachbildung der Botta-Kuppel wurden insgesamt zehn Kubikmeter Holz und 350 Quadratmeter Holzplatten verbaut. «Die Aufbauarbeiten sind gut, unfallfrei und nach Plan gelaufen», sagt Reto Attiger, Geschäftsleitungsmitglied von Peterhans, Schibli & Co.

Der Fislisbacher Holzbaubetrieb hat das Bauwerk aus Schweizer Fichten- und Tannenholz gemeinsam mit Mitarbeitern der az realisiert. Man habe zahlreiche positive Rückmeldungen erhalten. «Die Festbeiz kommt super an. Man sieht, dass das Projekt mit der Botta-Kuppel speziell ist», sagt Attiger. Nach der Badenfahrt kann das Holz bis zu 80 Prozent wiederverwertet werden.

Nachdem das Bistro gestern Abend von den az-Mitarbeitern eingeweiht wurde, steht es heute ab 18 Uhr allen Festbesuchern offen. Dabei wird auch Karikaturist Silvan Wegmann vor Ort sein.