Untersiggenthal

BMW-Fahrer übersieht stehendes Auto – trotz heftiger Kollision keine Schwerverletzten

Am Sonntagabend prallte in Untersiggenthal ein Auto heftig ins Heck eines stehenden Wagens. Fünf Personen wurden ins Spital gebracht.

Der Unfall ereignete sich am Sonntag um 21.20 Uhr auf der Landstrasse in Untersiggenthal. Der 22-jährige Lenker eines BMW war von Würenlingen kommend in Richtung Untersiggenthal unterwegs. Dabei übersah er, dass ein vorausfahrender Opel im Ausserortsbereich angehalten hatte, um nach links in eine Seitenstrasse abzubiegen. Der BMW prallte ungebremst ins Heck des Opel.

Ambulanzen brachten die beiden Insassen des BMW und die drei im Opel zur Kontrolle in umliegende Spitäler. Nach ersten Angaben wurde niemand schwerer verletzt. An beiden Autos entstand Totalschaden.

Die Unfallstelle blieb bis 23.15 Uhr gesperrt. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Polizeibilder vom Dezember

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1