Laut Auskunft von Roland Jenni, Kapo- Postenchef in Baden, wollte der Lieferwagen rückwärts in eine kleine Strasse beim Dättwiler Weiher einbiegen. Der Aufprall war so heftig, dass der Transporter auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurde und dabei frontal mit einem Personenwagen zusammenstiess. «Der Fahrer des Transporters - dieser zog sich leichte Verletzungen zu - und drei Personen des Personenwagens wurden zur Untersuchung ins nahegelegene Kantonsspital gefahren», sagt Jenni.

Buschauffeur mit mittelschweren Verletzungen

Weniger Glück hatte der Buschauffeur. Durch die Wucht des Aufpralls wurde er in der Führerkabine eingeklemmt. Die Stützpunkt-Feuerwehr Baden musste ihn zuerst befreien, ehe er mit mittelschweren Verletzungen ins Spital gefahren werden konnte. Die Fahrgäste kamen derweil mit Schock-Symptomen und kleineren Blessuren davon. Der Sachschaden wird auf rund 100 000 Franken geschätzt. Während des Unfalls wurde der Verkehr über die Dättwilerstrasse umgeleitet. (mru)