Stetten

Bussen wegen nicht eingereichter Steuererklärung

Wer seine Steuererklärung nicht einreicht, riskiert eine Busse. (Symbolbild)

Wer seine Steuererklärung nicht einreicht, riskiert eine Busse. (Symbolbild)

Rund 50 Strafbefehle hat das kantonale Steueramt Anfang Oktober gegen Personen erlassen, die in Stetten steuerpflichtig sind: Sie hatten die Steuererklärung 2016 nicht eingereicht. Die Busse, die sich nach dem steuerbaren Einkommen/Kapital bemisst, kann bis zu 10'000 Franken in schweren Fällen oder bei Rückfall betragen. Wer seine Steuererklärung nicht einreiche, riskiere nicht nur eine Busse, sondern auch die Einschätzung nach pflichtgemässem Ermessen durch das Steueramt, teilt die Gemeinde mit. Daher empfehle es sich in jedem Fall, vor Ablauf der Frist mit der Abteilung Steuern Kontakt aufzunehmen und nötigenfalls eine Fristverlängerung zu beantragen. (AZ)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1