Baden
Busunfall: Der Schaden beläuft sich auf 150000 Franken

Der Verkehrsunfall von gestern Nachmittag hat acht Verletzte und einen Sachschaden von rund 150'000 Franken gefordert. Der 49-jährige Chauffeur des Linienbusses erlit Prellungen und musste im Spital untersucht werden.

Merken
Drucken
Teilen
Laut Auskunft von Roland Jenni, Kapo- Postenchef in Baden, wollte der Lieferwagen rückwärts in eine kleine Strasse beim Dättwiler Weiher einbiegen.

Laut Auskunft von Roland Jenni, Kapo- Postenchef in Baden, wollte der Lieferwagen rückwärts in eine kleine Strasse beim Dättwiler Weiher einbiegen.

AZ

Gestern Nachmittag prallte ein Linienbus kurz nach 15 Uhr heftig gegen einen Lieferwagen. Dieser wurde gegen einen entgegenkommenden Volvo geschleudert.

 Laut Auskunft von Roland Jenni, Kapo- Postenchef in Baden, wollte der Lieferwagen rückwärts in eine kleine Strasse beim Dättwiler Weiher einbiegen.
3 Bilder
 Ein RVBW-Gelenkbus fuhr ungebremst in einen vor ihm stehenden Transporter.
Busunfall auf der Mellingerstrasse

Laut Auskunft von Roland Jenni, Kapo- Postenchef in Baden, wollte der Lieferwagen rückwärts in eine kleine Strasse beim Dättwiler Weiher einbiegen.

AZ

Beim Zusammenprall zogen sich sieben Fahrgäste und der Chaffauer Verletzungen zu, wie die Polizei heute mitteilt. Der Lenker des Lieferwagens sowie die Lenkerin des Volvo, der aus der Gegenrichtung gekommen war, blieben unverletzt.

Der Sachschaden an allen drei Fahrzeugen beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 150'000 Franken.

Die Mellingerstrasse blieb bis um 16.45 Uhr gesperrt.