Ennetbaden
Cashflow mit 1,73 Millionen Franken über dem Budget

Die Rechnung der Einwohnergemeinde liegt vor. Sie fällt einiges besser aus als budgetiert, liegt aber leicht unter der Rechnung 2015.

Drucken
Teilen
Das gute Resultat ist unter anderem auf die Steuereingänge zurückzuführen. (Symbolbild)

Das gute Resultat ist unter anderem auf die Steuereingänge zurückzuführen. (Symbolbild)

Keystone/CHRISTIAN BEUTLER

Der Gemeinderat Ennetbaden darf für das Jahr 2015 eine erfreuliche Rechnung präsentieren. Mit 4,07 Millionen Franken übertrifft die Selbstfinanzierung (Cashflow) den budgetierten Betrag um 1,73 Mio. Franken, liegt aber gegenüber dem Ergebnis 2015 um 660 000 Franken tiefer.

Das gute Resultat ist unter anderem auf die Steuereingänge zurückzuführen, die den Budgetwert um über eine Million Franken übertroffen haben. Auch hier wurde der Gesamtertrag von 2015 um 463 000 Franken verpasst. Ein Plus von 410 000 Franken gab es bei den Vermögens- und Einkommenssteuern, die restlichen höheren Einnahmen sind in erster Linie auf 630 000 Franken ausserordentlicher Grundstückgewinnsteuern zurückzuführen und eine Zunahme bei den Aktiensteuern.

Auch Investitionen verschoben

690 000 Franken tiefer liegt auch die Erfolgsrechnung, wo sich Minderaufwendungen und Mehrerträge die Waage halten. Als erfreulich bezeichnet der Gemeinderat den Umstand, dass sämtliche Investitionen selber finanziert werden konnten. Weil sich jedoch die grossen Bauvorhaben an der Ehrendinger- und an der Badstrasse verzögert hatten, wurden die budgetierten Investitionen von 6,2 Mio. Franken um deren 2,7 Mio. unterschritten. Die effektiven Investitionen betrugen somit im Jahr 2016 3,5 Mio. Franken und konnten mit dem Cashflow vollumfänglich eigenfinanziert werden. Dank dem Finanzierungsüberschuss von 576 000 Franken erhöhte sich das Nettovermögen auf nunmehr 8,78 Mio. Franken. Dieser Abschluss ist darum um so erfreulicher, weil man so für die anstehenden grossen Schulbauten und mehrere Sanierungen von Strassenzügen bestens gewappnet sei, heisst es. «Der Finanzhaushalt der Gemeinde Ennetbaden darf als gesund bezeichnet werden», schliesst daraus der Gemeinderat in seiner Mitteilung.(-rr-)

Aktuelle Nachrichten