Baden
Casino-GV: Am Buffet lief es besser als auf dem Spielfeld

Die Casino-GV hat sich am Mittwoch trotz Fussball-EM mit Schweizer Beteiligung als der Gesellschaftsanlass Nummer eins behauptet.

Roman Huber
Merken
Drucken
Teilen
Casino-GV in Baden
6 Bilder
Von links: Sylvia und Daniel Günthardt (Unternehmer und Brödlirat) mit Erna Lüdi.
Von links: Jung-Unternehmer unter sich Karim Twerenbold, Adrian Schoop (Gemeinderat und Ammannkandidat in Turgi) und Oliver Eglin.
Von links: Susanne Bauer, die beiden alt Einwohnerräte Thomas A. Biland (FDP), André Bauer (SVP) und Zahnarzt Jörg Schneider.
Christian Villiger (links), Verwaltungschef der Stadt und Geschäftsführer TV Endingen sowie Thomas Kunze vom gleichnamigen Nähmaschinen- geschäft in Baden.
Von links: Rotosphere mit Phillippe Kuhn, Eddie Walker, Nic Niedermann, Organisator der After-Work- Konzerte im Club Joy,

Casino-GV in Baden

Mario Heller

Erstmals seit längerem im Trafo traf sich die Stadtcasino-Aktionärsfamilie nicht im Freien zum reichhaltigen Lunch, sondern in den alten BBC-Werkhallen 37 und 36, die zum Kultur- und Kongresszentrum gehören. Dank einem gelungenen Umbau büssten die Lokalitäten, an denen die Stadtcasino Baden AG zur Hälfte zusammen mit der Eglin-Gruppe beteiligt ist, nichts an ihrem ehrwürdigen Industrie-Charme ein.

Die Trafo-Crew unter Führung von Roberto Scheuer sorgte für einen tadellosen Service was Speis und Trank anbetraf. Und wer über die verschiedenen Buffets die Übersicht behielt, der musste auch nirgendwo anstehen, wie man es ansonsten auf verschiedenen Achsen Richtung Baden seit längerem gewohnt ist, um an die feinen Häppchen zu gelangen. Die Badener Formation Rotosphere wirkte auf der kleinen Bühne in der grossen Halle sowohl optisch wie auch akustisch beinahe etwas verloren, gefiel doch wie eh und je mit ihrem jazzigen Sound.

Der neue Verwaltungsratspräsident Jürg Altorfer führt an seiner ersten Generalversammlung speditiv durch die Traktanden.
11 Bilder
Der neue Verwaltungsrats-Präsident der Stadtcasino Baden AG, Jürg Altorfer, erinnert würdevoll an das Erbe, das er in seiner Funktion von seinem verstorbenen Vorgänger Peter Blöchlinger angetreten hat.
Trotz Umsatzrückgang stehe das Casino Baden in der Schweiz noch auf Rang drei, und das Casino-Ergebnis von 4,6 Mio. Franken Gewinn lasse sich sehen, so Altorfer.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Impressionen von der Stadtcasino-GV.
Stadtcasino-GV 2016

Der neue Verwaltungsratspräsident Jürg Altorfer führt an seiner ersten Generalversammlung speditiv durch die Traktanden.

Mario Heller

Die Aufmerksamkeit der doch mehrheitlich männlichen Gäste gehörte natürlich dem Fussballgeschehen. Das frühe 1 zu 0 der Rumänen sorgte nicht nur vor der Grossleinwand für eine gedämpfte Stimmung. Die Gesellschaft wurde dann wenigstens durch den Ausgleich der Schweizer Nati wieder versöhnt. Wenn auch die höchsten Gefühle des Sieges somit ausblieben, so durften die zahlreichen Aktionäre gesättigt und zufrieden darüber, dass in Bälde die 15 Franken Dividende je Aktie auf ihrem Konto eintreffen würden.