Mägenwil
CVP will in Mägenwil einen zweiten Sitz im Gemeinderat gewinnen

Zwar ist die Anmeldefrist abgelaufen. Doch das hindert die CVP Mägenwil nicht daran, mit René Scheuble (1972) einen zweiten Kandidaten für die Gemeinderatswahlen am 22. September aufzustellen. Bereits früher stand der Wiederantritt von CVP-Gemeinderat Hans Gisler fest.

Martin Rupf
Drucken
Teilen
René Scheuble will für die CVP in den Mägenwiler Gemeinderat.ZVG

René Scheuble will für die CVP in den Mägenwiler Gemeinderat.ZVG

zvg

Die CVP tritt bei den Gemeinderatswahlen am 22. September mit zwei Kandidaten an. Nachdem die Kandidatur von Gemeinderat Hans Gisler bereits offiziell vermeldet worden war, hat die CVP Mägenwil noch die Kandidatur von René Scheuble bekannt gegeben. Scheuble (Jahrgang 1972) ist in Mägenwil aufgewachsen, verheiratet und Vater zweier Kinder. Er ist in einem Grosskonzern für die Qualitätskontrolle verantwortlich. Scheuble sei in leitender Stellung und sei es deshalb gewohnt, Entscheidungen zu treffen und zu realisieren, heisst es in der Mitteilung. Und: Die CVP sei überzeugt, dass Scheuble das in ihn gesteckte Vertrauen verdient.

Im Vorfeld der Wahlen kam es in Mägenwil zum Eklat, nachdem die beiden FDP-Gemeinderäte Michael Umbricht und Stephan Wildi ihren Verzicht auf eine erneute Kandidatur bekannt gegeben hatten. Als Grund für den Verzicht gaben die beiden Gemeinderäte Zweifel an der Sachkompetenz der restlichen Gemeinderäte an, weshalb sie nicht mehr mit diesen arbeiten könnten. Neben Hans Gisler (CVP) stellen sich auch Daniel Pfyl (SVP, als Gemeindeammann) und Marlène Fehlmann (SVP) zur Wiederwahl. Somit kandidieren zurzeit vier Kandidaten für den fünfköpfigen Gemeinderat.

Aktuelle Nachrichten