Birmenstorf
Das grösste alternative Open-Air der Schweiz findet zum letzten Mal statt

Am Open-Air-Festival «Lost in Nature» in Birmenstorf sind Drum'n'Bass, Jungle und Breakbeats zu hören. Vom 25. bis zum 27. Juli werden nun tanzwütige Musikliebhaber elektronischer Klangwelten dort zum letzten Mal auf ihre Kosten kommen.

Merken
Drucken
Teilen
Am Open-Air «Lost in Nature» kommen Musikliebhaber elektronischer Klangwelten auf ihre Kosten.

Am Open-Air «Lost in Nature» kommen Musikliebhaber elektronischer Klangwelten auf ihre Kosten.

AZ-Archiv

Es wird die letzte Ausgabe des Festivals sein. An diesen finalen drei Tagen werden DJs und MCs aus der ganzen Schweiz, unterstützt von Visual Artists, das Publikum zum Tanzen antreiben.

Unter anderem dabei sind: Seba, Nicky Blackmarket und Storm. Das Festivalgelände befindet sich am Waldrand und bietet den Gästen eine Infrastruktur mit verschiedenen Bars und Ruheorten. Das Festival wurde von Aargau Tourismus 2010 in die Liste der kulturhistorischen Höhepunkte aufgenommen.

Weitere Informationen: http://lostinnature.ch zu finden. (fbi)