Würenlos
Das Handwerkcenter Peterhans wächst um ein Stockwerk

Weshalb die neuen Verkaufsregale den Mitarbeitern und den Kunden des 1993 beim Autobahnzubringer Würenlos gebauten Firmensitzes nutzen.

Karin Renold
Drucken
Teilen
Zwei Generationen: Marc und Hans Peterhans vor dem Handwerkcenter. ZVG

Zwei Generationen: Marc und Hans Peterhans vor dem Handwerkcenter. ZVG

zvg

Weit über die Region hinaus ist das Peterhans Handwerkcenter bekannt. Seit 1952 existiert das Traditionsunternehmen und wird mittlerweile von der dritten Generation geführt. Das Familiengeschäft hat sich seit seiner Gründung vom Ein-Mann-Garagenlager in Mellingen zum Handwerkcenter mit 110 Mitarbeitern verwandelt. Der Firmensitz beim Autobahnzubringer Würenlos wurde 1993 gebaut. Bereits sieben Jahre später musste der grosse Gebäudekomplex wegen Kapazitätsengpässen erweitert werden und 2009 wurde eine zusätzliche Lagerhalle angebaut.

Nun folgt ein weiterer Meilenstein in der langjährigen Firmengeschichte. Seit dem letzten November befand sich das Peterhans Handwerkcenter im Umbau. Diesen Monat wurden die Bauarbeiten beendet und das Fachgeschäft kommt in einem neuen Erscheinungsbild daher. Das Gebäude zählt nun ein Stockwerk mehr und auch das Innenleben ist umgestaltet. «Die neue Präsentation und Beleuchtung sollen unseren Kunden den Aufenthalt im Laden angenehmer machen», sagte Geschäftsführer Marc Peterhans. Die Verkaufsgestelle seien zudem neu gruppiert, dadurch würden den Mitarbeitern Laufwege erspart und die Kunden schneller bedient, erklärte Peterhans.

Durch den Umbau verfügt das Handwerkcenter über 200m zusätzliche Verkaufsfläche. Peterhans: «Wir haben auf der Galerie eine Abteilung für persönlichen Arbeitsschutz wie Schuhe und Arbeitskleidung eingerichtet.»

Vom Ausblick der neuen Etage können die Angestellten der Administration profitieren. Die Büros befinden sich neu nebeneinander, statt wie bisher verteilt im ganzen Areal. Marc Peterhans verspricht sich von den kürzeren Informationswegen eine Effizienzsteigerung der Schnittstellen: «Nun müssen wir nicht mehr weite Distanzen gehen und können das Telefon bei Fragen auf dem Hörer lassen.»

Von Hans über Hans zu Marc

Vor 64 Jahren eröffnete Hans Peterhans Senior in Mellingen ein Handelsgeschäft. Als Büro diente dem damals 35-Jährigen sein Zimmer. Schnell vergrösserte sich die Nachfrage und er eröffnete nach zwei Jahren in Wettingen einen Laden. 1988 übernahm sein Sohn Hans Peterhans Junior die Leitung und baute fünf Jahre später die Lokalität in Würenlos. Seit 2012 schreibt der Enkel Marc die Geschichte des Handwerkcenters weiter.

Geblieben ist seit Beginn neben dem Nachnamen des Geschäftsführers auch der Qualitätsanspruch an sich selber. «Wir sind ein Handelsunternehmen und wollen uns durch unsere Kundennähe abheben», sagte Marc Peterhans. Am Freitag und Samstag lädt das Handwerkcenter zur Neueröffnung und bietet neben einer Lieferantenausstellung auch Unterhaltung wie Sportholzfäller-Vorführungen und Radio-Zielwurf.

Peterhans Handwerkcenter, Würenlos

Neueröffnung nach Umbau

Freitag, 2. September, 7.15 bis 18 Uhr

Samstag, 3. September, 8 bis 16 Uhr