Niederrohrdorf
Das Jugendspiel Rohrdorferberg bereitet ein britisches Vergnügen

Das Jugendspiel Rohrdorferberg lud am Sonntagabend zum jährlichen Konzert in der Kirche Gut Hirt. Auf dem Programm standen auch Hits von britischen Bands wie Queen oder den Beatles.

Drucken
Teilen
Jugendspiel Rohrdorferberg
12 Bilder
Unter der Leitung von Beat Fischer begeisterte das Jugendspiel Rohrdorferberg das Publikum.
Zu Beginn des Konzerts gab die Beginners-Band unter der Leitung von Beat Fischer drei Stücke zum Besten.
Rund eine Stunde lang begeisterten die Jungmusikerinnen und -musiker des JSR das Publikum in der Kirche Gut Hirt in Niederrohrdorf. Rund eine Stunde lang begeisterten die Jungmusikerinnen und -musiker des JSR das Publikum in der Kirche Gut Hirt in Niederrohrdorf.
Mit Stücken von den Beatles und Adele beeindruckten die Nachwuchsmusiker des Jugenspiels Rohrdorferberg das Publikum.
Insgesamt 59 Musikerinnen und Musiker spielten am Sonntagabend in der Kirche Gut Hirt in Niederrohrdorf. Insgesamt 59 Musikerinnen und Musiker spielten am Sonntagabend in der Kirche Gut Hirt in Niederrohrdorf.
Die Nachwuchs-Musiker von der Beginners-Band führten in den Abend ein.
Das traditionelle Kirchenkonzert des Jugenspiels Rohrdorferberg begeisterte Jung und Alt.
Das Jugendspiel Rohrdorferberg begesiterte in der Kirche Gut Hirt das Publikum. Das Jugendspiel Rohrdorferberg begesiterte in der Kirche Gut Hirt das Publikum.
Dirigent Beat Fischer gibt beim JSR den Takt an. Dirigent Beat Fischer gibt beim JSR den Takt an.
Die Posaunisten des Jugendspiels Rohrdorferberg in der Kirche Gut Hirt. Die Posaunisten des Jugendspiels Rohrdorferberg in der Kirche Gut Hirt.
Dirigent Beat Fischer gibt beim JSR den Takt an.

Jugendspiel Rohrdorferberg

Philippe Neidhart

Es ist Punkt 18 Uhr, als die jungen Musikerinnen und Musiker in den hell erleuchteten Saal marschieren. Noch herrscht reges Treiben in der Kirche Gut Hirt. Denn bevor das Konzert beginnen kann, müssen weitere Stühle in den Saal gebracht werden, sodass alle Zuschauer einen Platz finden. Dann endlich ertönen die ersten Paukenschläge, Trompeten und Saxofone setzen ein und durchfluten den Raum mit ihrem weichen Klang.

Grossbritannien dominiert

Nicht nur Fish’ n’ Chips, die Dampfmaschine oder Harry Potter haben uns die Briten geschenkt, auch in Sachen Musik waren sie ganz schön produktiv. Das zeigt sich auch am Sonntagabend – so stehen gleich mehrere Lieder von der Insel ganz im Westen Europas auf dem Programm. Bereits die Beginners-Band, die am Anfang des Abends drei Stücke zum Besten gibt, überzeugt mit ihrer Version des Beatles-Klassikers «Hey Jude» das Publikum.

Als das Jugendspiel Rohrdorferberg (JSR) nur wenig später das schottische Traditional «Loch Lomond» anstimmt, erscheinen vor dem inneren Auge die grünen Hügel und Täler des kargen Nordens Grossbritanniens. Es folgt ein harter Stilwechsel, doch auch Adeles James-Bond-Theme «Skyfall» und Queens Meisterwerk «Don’t Stop Me Now» vermögen zu überzeugen.

Zwischen Tradition und Moderne

Insgesamt sind es an diesem Sonntagabend 59 Musikerinnen und Musiker, die auf der Bühne stehen – dabei präsentiert das JSR eine überaus abwechslungsreiche Palette an Liedern. Mit der Amboss-Polka wird es in der Gut-Hirt-Kirche gar fast traditionell. «Der Part vom Amboss übernimmt das Glockenspiel», erklärt Vivienne Wagen, die zusammen mit Janic Urech durch den Anlass führt.

Schon nach den ersten Tönen beginnen die Zuschauer im Takt zu schunkeln und geniessen die gute Stimmung. Nach knapp einer Stunde ist es dann schon fast vorbei: Es wird noch eine letzte Zugabe angestimmt, bevor sich das Orchester unter tobendem Applaus verabschiedet.
Wer das Jugendspiel am Sonntag verpasst hat oder es nochmals sehen will, erhält am Muttertag im Reusspark in Niederwil die Möglichkeit, die Nachwuchsmusiker in Aktion zu erleben.

Aktuelle Nachrichten