Wettingen

Das «Tägi» erhält ein neues Logo – und eine neue Website

Roland Kuster (l.) und Marco Baumann präsentieren das neue Logo. Sarah Kunz

Roland Kuster (l.) und Marco Baumann präsentieren das neue Logo. Sarah Kunz

Das Zentrum Tägerhard ist online: Seit Montag werden die Angebote mit buntem Design auf der neuen Website präsentiert.

Dynamisch, mehrfarbig, jung. Die Jugend widerspiegeln und das «Tägi» als Ort der Verbindung darstellen. So lauteten die Anforderungen an das neue Logo des Sport- und Erholungszentrums Tägerhard in Wettingen. In einem Wettbewerb wurden verschiedene Aufträge ausgewertet. Unter den rund 30 Vorschlägen ging einer als Sieger hervor, bei dem es «sofort bei allen Beteiligten ‹Klick› gemacht hat», wie «Tägi»-CEO Marco Baumann an der gestrigen Medienkonferenz auf der Baustelle sagt. Das war im November des vergangenen Jahres.

Jetzt wird die Katze endlich aus dem Sack gelassen und das Aushängeschild des Zentrums der Öffentlichkeit präsentiert. Verheissungsvoll lauert das Logo hinter einem weissen Tuch versteckt, während Baumann das Wort an die Journalisten wendet. «Ihr werdet sehen, das Logo passt zu uns und zum ‹Tägi›.» Die Agentur Scharlachrot AG, früher WVC Communications AG, habe ein Logo mit Wiedererkennungswert entworfen, sagt Baumann. «Das Logo gibt das ‹Tägi› genau als das wieder, was es ist. Ein Ort der Freude und der Begegnung.» Dann lässt er gemeinsam mit Gemeindeammann Roland Kuster (CVP) das weisse Tuch fallen.

Tägi Wettingen: Neues Logo enthüllt

Tägi Wettingen: Hier wird das neue Logo enthüllt

Auf den ersten Blick handelt es sich um einen Wirbel aus bunten Tropfen. Daneben das Wort «TÄGI». Statt wie früher klein geschrieben, sind die Buchstaben jetzt gross. Darunter die Worte Freizeit, Sport und Events. Die vielen Farben des Wirbels sollen die verschiedenen Bereiche spiegeln. Blau etwa für das Wasser und das Eis, Rot und Orange für die Eventhallen sowie die Gastronomie und Grün für den gesamten Aussenbereich.

Eintritt kostet neu acht Franken

So wird das Logo auch auf der neuen Website präsentiert, die gestern ebenfalls aufgeschaltet wurde. Es gibt eine Sommer- sowie eine Winteransicht, in denen die verschiedenen Angebote dargestellt werden. Öffnungszeiten und Preise sowie Impressionen sind ebenfalls ersichtlich. Statt wie bis anhin fünf Franken, kostet ein Eintritt für Erwachsene künftig acht Franken. Ortsansässige erhalten auf ihr Saisonabo 20 Prozent Ermässigung.

Die zahlreichen Informationen zu den verschiedenen Bereichen werden mit grossen Bildern ergänzt. Auch auf den sozialen Medien ist das Zentrum präsent: Die Fotos vom Instagram-Account werden ebenfalls auf der Website dargestellt. «Die Fotos erlauben uns, Emotionen und Momente einzufangen», sagt Baumann. «So zeigen wir, dass das ‹Tägi› lebt und pulsiert.»

Ebenfalls gross zum Vorschein kommt der Bereich Events. Der grosse Saal kann künftig gemietet werden. Mit einer Trennwand kann er zudem verkleinert und so je nach Event in der Grösse angepasst werden. Im Sommer werden die Eisfelder umgenutzt. So können beispielsweise Open Airs oder andere Anlässe stattfinden. «Da haben wir auch schon die ein oder andere Idee», verrät Baumann. Auch die Gastronomie wird grossgeschrieben: Am 16. November eröffnet gleichzeitig mit den beiden Eisfeldern das Fondue-Chalet. Neu gibt es zudem den Treffpunkt 74, angelehnt an das erste Eröffnungsjahr. Weiterhin erhalten bleibt die Badibeiz Anker-Bar im Freibad.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1