Baden

Das Tanzfest Baden findet nur anzwei Tagen statt

Die sechs Tänzer des Tanztheaters Baden geben bei den Proben alles.ZVG

Die sechs Tänzer des Tanztheaters Baden geben bei den Proben alles.ZVG

Da das Tanzfest Baden sich dieses Jahr mit dem Pfingstwochenende kreuzt, muss umdisponiert werden.

Ab heute, 13. Mai, verwandelt sich die Stadt Baden in eine riesige Tanzfläche. Bis morgen kann in Theatern, Kulturzentren und anderen öffentlichen Räumen das Tanzbein geschwungen werden.

Da das Tanzfest in den vergangenen Jahren immer auf positive Resonanz stiess, findet der Anlass nun schon zum siebten Mal statt. Langjährigen Besuchern könnte aufgefallen sein, dass das Tanzspektakel in diesem Jahr nur an zwei und nicht wie üblich an drei Tagen stattfindet.

«Das Datum wurde etwas unglücklich gewählt, da dies das Pfingstwochenende ist. Daher müssen wir uns dieses Jahr auf nur zwei Tage beschränken», sagt Connie Fauver, Leiterin des Organisationskomitees des Tanzfestes Baden. Dies liege unter anderem daran, dass man direkt vom Tanzverbot betroffen sei. Deshalb müssen auch Gastronomiebetriebe an Feiertagen frühzeitig schliessen und dies hat direkte Auswirkungen auf die Veranstaltung. Trotzdem: Man sei, sofern das Wetter auch gut mitspiele, zuversichtlich und freue sich auf ein gutes Fest.

Von Baden nach Brasilien

Nebst zahlreichen öffentlichen Plätzen wird auch der untere Bahnhofplatz als Tanzfläche genutzt. Die «Company» Tanztheater Baden, bestehend aus sechs Tänzern, wird dort ihr erstes Kurzstück «Café-Sätze» präsentieren. Inspiriert wurde die Choreografie von den örtlichen Strassencafés und den individuellen Geschichten, die sich dort abspielen. Umgesetzt wird dies in Form von zeitgenössischem Tanz, auch «Contemporary» genannt. «Das ist der erste öffentliche Auftritt unserer Company und in dieser Form einmalig», so Daria Reimann, selbst Tänzerin und Mitglied der Tanzgruppe. Die Show wurde eigens für den Bahnhofplatz Baden choreografiert. Geprobt wird dafür schon seit November 2015. «Nach dem Tanzfest wird das Stück abgeändert und dann im Juni 2016 in Brasilien vorgeführt.

Jeder kann mitmachen

Neben den Auftritten von Profitänzern und Künstlern soll der Anlass, ganz nach dem diesjährigen Motto «Tanzen verbindet», allen Menschen etwas bieten: Tanzfreunde — und solche die es werden wollen — können an verschiedenen kostenlosen Workshops und Kursen teilnehmen. Neben zeitgenössischem Tanz wird auch traditioneller Volkstanz, Hip-Hop und Breakdance angeboten. Die Kurse werden vorwiegend von regionalen Tanzschulen durchgeführt. Wichtig sei der Aspekt der drei Säulen: Zuschauen, mitmachen und feiern, so Fauver. Jeder Interessierte kann sich aus dem Angebot sein eigenes Programm zusammenstellen. Es können Veranstaltungen der Profitänzer besucht werden oder die Mutigen können auch selbst einen Schritt auf dem Tanzparkett wagen. Für Letzteres bietet sich beispielsweise die Eröffnungsparty, die Salsa-Night, am Freitagabend im Hotel Du Parc an.

Tanzfest Baden: Fr. 13. bis Sa. 14. Mai, Altstadt Baden

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1