Baden
Der Badenfahrt-Film sorgt reihum für Gänsehaut

«Breaking Badenfahrt» feierte vor Hunderten von Gästen Premiere. Die Reaktionen fallen positiv aus.

Martin Rupf
Merken
Drucken
Teilen
Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt
7 Bilder
Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt
Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt
Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt
Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt
Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt
Sepp Schmid, links, und Hansrudolf Twerenbold an der Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt

Kinopremiere des Badenfahrt-Films Breaking Badenfahrt

SEVERIN BIGLER

So viele Gäste hat das Kulturlokal Royal schon lange nicht mehr zählen dürfen. Am Donnerstagabend bildete sich vor dem ehemaligen Kino eine regelrechte Menschentraube – an ein Vorwärtskommen war zuweilen nicht mehr zu denken.

Der Grund für den Andrang: Der Badenfahrt-Film «Breaking Badenfahrt» feierte Premiere. Im Halbstundentakt wurde der rund zwölfminütige fiktionale Dokumentationsfilm gezeigt. Auch Hauptdarsteller Hansrudolf Twerenbold weilte unter den Gästen.

Nicola (Baden) und Benjamin (Ehrendingen) «Ein sehr professioneller Film, wirklich gut gemacht. Wenn man den Film sieht, dann packt einen gleich wieder das Badenfahrt-Fieber. Die Story war originell. Wir hätten uns aber fast noch mehr Bilder gewünscht.»
4 Bilder
Guido (Ennetbaden) und Sandra (Rieden) «Wir hatten Gänsehaut. Mir sind regelrecht die Härchen aufgestanden. Auch handwerklich ist der Film super umgesetzt; da waren absolute Profis am Werk. Die Story war sehr originell und der Schauspieler sehr gut.»
Andrea (Baden) und Pascal (Wettingen) «Jetzt möchte ich gleich von diesem Thermalwasser trinken; die Story war echt gut. Wir fühlten uns beim Schauen des Films gleich in den Sommer zurückversetzt. Es hätten aber durchaus noch mehr Bilder sein dürfen.»
Tessa (Ehrendingen) und Nathalie (Berikon) «Wir hatten beim Schauen des Films wirklich Hühnerhaut; alle schönen Erinnerungen an die Badenfahrt kamen wieder auf. Der Film hat uns stolz gemacht auf ‹unser› Baden. Die nächste Badenfahrt kann kommen.»

Nicola (Baden) und Benjamin (Ehrendingen) «Ein sehr professioneller Film, wirklich gut gemacht. Wenn man den Film sieht, dann packt einen gleich wieder das Badenfahrt-Fieber. Die Story war originell. Wir hätten uns aber fast noch mehr Bilder gewünscht.»

Severin Bigler

Während die Royal-Crew an der Bar alle Hände voll zu tun hatte, schwelgte das Publikum beim Schauen des Films in Erinnerungen und fühlte sich gleich um fünf Monate in den Sommer zurückversetzt. Die Reaktionen fielen denn auch sehr positiv aus.

Wobei es weniger die originelle Story, sondern vielmehr die Festbilder waren, die das Publikum in ihren Bann zogen. Produzent Michel Alraun von Maybaum Film: «Wir waren überwältigt vom grossen Andrang und Interesse.» Die Feedbacks seien durchs Band gut gewesen, «wobei die Leute gerade an Premieren auch immer höflich sind», so Alraun mit einem Lachen.