Ob eine Schnecke, ein frisch vermähltes Paar, Fische oder abstrakte Formen: Der Kunstkalender der anderen Art 2018 des Kiwanis Club Wettingen bietet für jeden Geschmack etwas. Das Besondere: Die 13 Bilder wurden von Bewohnern der Stiftung für Behinderte Wettingen Arwo gemalt.

Es ist das 15. Mal, dass der Kiwanis Club, der sich um einen gezielten und wirkungsvollen sozialen Einsatz in der Gemeinde bemüht, mit der Arwo das Projekt durchführt. «Die Bewohner haben rund 50 Bilder kreiert», sagt Kiwanis-Mitglied Raoul Burger. Dabei hätten die Künstlerinnen und Künstler ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Waren einmal alle Werke zusammen, wurde eine Auswahl getroffen.

Die Originalbilder, die es in die neue Ausgabe geschafft haben, wurden noch vor Fertigstellung für je 1000 Franken an Firmen und Private verkauft. «Der Erlös ermöglicht es jeweils, die Produktionskosten zu decken und den Kalender zu realisieren», sagt Burger. Rund 900 Exemplare liess der Kiwanis Club in Fronarbeit drucken. Das Werk ist nun für 20 Franken erhältlich. «Die Einnahmen gehen vollumfänglich an die Arwo», sagt Burger.

Am Freitagabend haben Kiwanis und die Arwo die neue Ausgabe im Gasthof Sternen in Wettingen getauft. Dabei wurde der Arwo ein Check in Höhe von 15 000 Franken überreicht: Das entspricht dem Erlös des letztjährigen Verkaufs des Kunstkalenders.

Der Kalender ist ab Montag an folgenden Verkaufsstellen erhältlich: «Arwola», «Vini Sacripanti» und Rathaus Apotheke in Wettingen sowie in Mellingen beim «Fadenspiel». Zudem ist er am 18. und 19. 11. am Weihnachtsmarkt von «Lägere Blueme» in Wettingen und am 9. 12. am Adventsmarkt in Baden zu kaufen.