Ein Elefant sei es, rätselte einer. Nein, wohl eher ein Hase, ein anderer und der Dritte war sich sicher: Das muss ein Fuchs sein. Aber bis die Skulptur am Montag bei der kleinen Einweihungsfeier enthüllt wurde, mussten sich die Kinder noch etwas gedulden. Zuerst begrüsste Stadtrat Roger Huber die Gäste und erzählte etwas zur Entstehung des neuen Spielplatzes.

So erfuhr man, dass er rund 50 000 Franken gekostet habe, in Zusammenarbeit mit den Kindergärtnerinnen entstanden sei und dass die Firma Norisk Nofun und Toni Suter Gartenbau die Realisierung übernommen hatten. Der neue Spielplatz ist nur einer von vielen, die die Stadt Baden in den letzten Jahren gebaut hat.

Fliegender Fuchs enthüllt

Die Kinder und ihre Kindergärtnerin Brigitte Winiger bedankten sich mit einem Lied und Zeichnungen und dann kam der grosse Moment. Roger Huber enthüllte den fliegenden Fuchs des Wettinger Künstlers Alex Schaufelbühl. Er wacht in Zukunft über den Spielplatz und die Kinder, die dort spielen.

Toni Suter hatte noch eine Überraschung parat. Er hatte Blumensamen mitgebracht, die die Kinder eifrig auf dem Erdhügel und rund herum verteilten.