Im März 2013, genau 130 Jahre nach seiner Gründung im Jahre 1883, gab der Männerchor Obersiggenthal sein allerletztes Konzert. Danach beendete Dirigent Peter Buschauer sein Engagement bei den Obersiggenthaler Sängern. Seither ist es ruhig geworden um den einst aktiven Dorfverein. Die acht verbliebenen Sänger und die Sängerin, die seit Jahren als Tenorstimme mittat, waren im Schnitt über 70 Jahre alt.

«Wir haben uns jahrelang um Nachwuchs bemüht, haben Werbebroschüren verschickt und potenzielle Mitsänger besucht. Es half alles nichts», resümiert Vereinspräsident Pierre Galley die vergeblichen Bemühungen, den alternden Chor mit neuer Stimmgewalt aufzurüsten. «Daher beschlossen wir gemeinsam, unser Vereinsleben zu beenden.» Nach 131 Jahren löst sich der Männerchor Siggenthal endgültig auf.

Jugendchöre profitieren

Die Sängertruppe war in Obersiggenthal stark engagiert. «Wir haben Kulturgeschichte geschrieben im Dorf», betont Pierre Galley. Neben den musikalischen Auftritten bot der Männerchor auch ein kulinarisches Highlight: Die Spaghettata. Der jährlich stattfindende Anlass wird in Zukunft vom Jugendnetz Siggenthal weitergeführt.

Dass das Singen in Siggenthal aus der Mode gekommen sei, daran glaubt Pierre Galley trotz dem Ende des Männerchors nicht: «Klar, traditionelle Männerchöre kämpfen derzeit fast überall mit Nachwuchsproblemen. Aussterben werden die Sängerinnen und Sänger aber sicher nicht» Im Siggenthal gibt es ein knappes Dutzend aktive Gesangsformationen, Gospel-Gruppen und Jugendchöre. Ein Teil dieser Chöre wird vom aufgelösten Vereinsvermögen des Männerchors profitieren. Sowohl der aargauische Jugendchor-Förderverein als auch der Jugendchor Kirchdorf unter der Leitung von Megi Sohn erhalten je einige tausend Franken.

Am Sonntagabend verabschiedet sich der Männerchor Obersiggenthal an einem geschlossenen Anlass für immer von der Bühne. Knapp die Hälfte der Sänger wird danach in anderen Formationen weitersingen. Die Vereinsgeschichte mit auserwählten Dokumenten, Fotos und Fahnen wird vorerst aufbewahrt. «Falls irgendjemand in Zukunft mal einen neuen Männerchor in Obersiggenthal gründen möchte, kann er sich über unser Schaffen informieren», erklärt Galley. Bis es soweit ist, wird die Vereinsgeschichte im Gemeindearchiv eingelagert.