Mellingen
Der Nachtumzug wärmt Besucher auf

Trotz Kälte kamen die Menschen beim Umzug durch verschiedene Aktionen ins Schwitzen. Vor allem die verkleideten Vögel sorgten für grosse Freude.

Daniela Jeanneret
Drucken
Teilen
Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.
7 Bilder
Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.
Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.
Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.
Mellinger Nachtumzug
Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.
Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.

Mellinger Nachtumzug Der Nachtumzug in Mellingen startete um 19 Uhr am Büblikerweg.

zvg

Um Punkt 19 Uhr startete der Nachtumzug in Mellingen mit seinen rund 30 Teilnehmern am Büblikerweg. Trotz eisiger Kälte erschienen die Menschen zahlreich und sorgten für eine angemessene Fasnachtstimmung. Vor allem an der Busstation Mellingen Lindenplatz stand man eng aneinander, um den Umzug aus nächster Nähe mitzuverfolgen. Den Start des Umzugs machte die Gruppe «Amigo Birr» mit dem Motto «Ghost Town – die verlorene Stadt.» Am Trottoir wurden sie vom fasnachtwütigen Volk fröhlich begrüsst und angefeuert. Das Konfetti, das aus dem vorbeifahrendem Wagen geworfen wurde, wurde von den Kindern fleissig in Säcke gepackt, um die nächsten Teilnehmer damit bewerfen zu können.

Aber nicht nur Konfetti warfen die vorbeifahrenden Wägen, auch Süssigkeiten schossen die Teilnehmer grosszügig in die Menschenmenge. Grund zum Tanzen gab dann die Gruppe namens «Neeser-Clan» mit dem Motto «Eulen». Die verkleideten Vögel tanzten wild auf den Strassen und animierten die Besucher zum Mitmachen. Bis kurz nach 20 Uhr zogen die Wägen vorbei, bis der letzte Teilnehmer, der Besenwagen, durch die Strassen fuhr. Für die Besucher allerdings kein Grund, um gleich nach Hause zu gehen. Viele Kinder nutzten die leeren Strassen, um sich gegenseitig mit Konfetti zu bewerfen. Jugendliche wie auch Erwachsene zogen weiter, um den Fasnachtabend ausgiebig weiter zu feiern.

Aktuelle Nachrichten