Wie erwartet übernimmt die neu gewählte Stadträtin Ruth Müri von Geri Müller das Ressort Bildung und die Stellvertretung im Ressort Kultur/Kinder Jugend Familie. Müller und Müri nehmen gleichzeitig Einsitz in die Kommissionen der jeweiligen Ressorts und in die weiteren Gremien, in die die Ressortchefs vom Stadtrat delegiert sind.

Er habe im Sinne der Kontinuität und einer sicheren, reibungslosen weiteren Geschäftsabwicklung die Ressortverschiebungen möglichst gering gehalten, erklärt der Stadtrat in seiner Medienmitteilung.

Oehrli interimistisch Vizeammann

Mit der Wahl von Geri Müller als Stadtammann ist das Amt des Vizeammanns vakant. Da am 22. September die Gesamterneuerungswahlen stattfinden, verzichtet das kantonale Departement Volkswirtschaft und Inneres darauf, eine Ersatzwahl im Juni anzusetzen.

Daniela Oehrli, Ressortchefin Gesundheit/Soziales, wird als dienstältestes Mitglied des Stadtrats mit dem besten Wahlergebnis an der Stadtratswahl 2009 das Amt als Vizeammann interimistisch bis Ende Jahr ausüben. Sie übernimmt in dieser Funktion neu die Stellvertretung in den Ressorts des Stadtammanns.