Mellingen
«Der schönste Walking-Trail im Land»

Der neue Walkingweg in Mellingen soll Anreiz zur Verbesserung der Gesundheit sein. Rund 20 Personen haben an der offiziellen Behördenbegehung teilgenommen. Unter ihnen Bruno Gretener als fittester Gemeindeammann im ganzen Land.

Carolin Frei
Drucken
Teilen
Start des Plausch-Laufs mit 95 Walkern. Fotos: Carolin Frei

Start des Plausch-Laufs mit 95 Walkern. Fotos: Carolin Frei

Mit Geschenken sei das so eine Sache, sagte Gemeindeammann Bruno Gretener an der Walking-Trail-Eröffnung in Mellingen. «Ich war vor Freude nicht überwältigt. Es war schwierig, nur auf Mellinger Boden eine schöne Walking-Strecke zu finden», erklärte er der Festgemeinde. In Absprache mit den Gemeinden Birmenstorf und Niederrohrdorf habe man nun Lösungen gefunden. «Und so wurde meine Freude über den geschenkten Walking-Trail immer grösser. Ich wage sogar zu behaupten «Er ist der schönste Trail im ganzen Land.» Dieser Walking-Weg sei Anreiz zur Bewegung und trage so zur Gesundheitsförderung bei, unterstrich der Gemeindeammann sein Schlusswort.

«Vor etwas mehr als einem Jahr, anlässlich des Swiss-Walking-Events in Solothurn, gewann die Gemeinde Mellingen die PostAuto-Gemeinde-Challenge und holte sich als «Fitteste Gemeinde» den Siegerpreis – einen brandneuen PostAuto-Walking-Trail», eröffnete Patrick Zingg, stellvertretender Leiter Region Nordschweiz von PostAuto, seine Rede und strich den Einsatz der Nordic-Walking-Leiterin Elisabeth Weber hervor. «Ohne ihre Leidenschaft und ihr persönliches Engagement wäre dieser Marathon vom Gewinn bis zur Realisierung des Walking-Trails nie erfolgreich absolviert worden», sagte Zingg.

Drei Wegstrecken

Elisabeth Weber betonte denn auch, dass die Arbeit im Vorfeld happig gewesen sei. «Zuerst habe ich die Strecke auf dem Computer festgelegt und dann zusammen mit dem Förster abgelaufen. An zwei Orten mussten wir eine Streckenänderung wegen Wildwechsels vornehmen.» Die Trails verlaufen ausnahmslos auf bestehenden Wegen und sind zwischen 5,5 und 8,5 Kilometer lang. Alle drei Wegstrecken sind gut beschildert und starten bei der Haltestelle Mellingen-Heitersberg.

Rund 20 Personen haben an der offiziellen Behördenbegehung teilgenommen. Bruno Gretener, als fittester Gemeindeammann im ganzen Land, und Patrick Zingg liessen es sich nicht nehmen, die Gruppe anzuführen. Nach diesem kurzen Eröffnungs-Walk starteten 95 Walkerinnen und Walker eine halbe Stunde später zum Plausch-Lauf. Natürlich durfte auch die Festwirtschaft nicht fehlen und tags darauf bestand nochmals die Möglichkeit, die neuen Walking-Wege unter die Füsse zu nehmen.

Aktuelle Nachrichten